News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Infos rund um Arycan und den Förderverein
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.
Zu den vorherigen News… Mittwoch, 01. Feb. 2017
Heute gehen Valetina und Reina auf die große Reise :o) Martina würde auch gerne ein richtige Zuhause haben wollen – sie ist auch durchaus bereit einige Aufgaben im Haushalt zu übernehmen… Müll wegbringen kann sie z.B. schon hervorragend :o)
Auch als Bettwärmer und Kuschelmonster ist sie sicherlich gut qualifiziert. Wer der Maus einen „Job“ anbieten möchte, bitte meldet Euch bei Andrea :o)
Auch die Filaria-Spezialistin in der Uniklinik wird nicht arbeitlos :o) Carmelo hatte seinen ersten Termin bei ihr um endlich seine Herzwürmer los zu werden. Lotty hat ihren Schützling natürlich begleitet!
Wieder zuhause gab´s erst einmal ein Leckerlie :o)
In der Albergue Insular gehen die Aufräumarbeiten weiter. In einem Projekt der Inselregierung arbeiten jetzt dort 12 Jugendliche mit einem Koordinator daran, die Auffangstation zu verbessern. Mit so einem Projekt wird wieder beiden geholfen – den Menschen und den Tieren. Klasse!
Auch Otti braucht ein neues Körbchen. Das bei Lotty ist zwar ganz nett, aber eine eigenes bei einer richtigen Familie wäre schon besser!
Eine richtige Familie braucht auch Dora. Sie hat zwar in Deutschland in Jussi schon einen neuen Freund gefunden, aber eigene Menschen wären schon noch schöner für die kleine Mali-Maus!
Donnerstag, 02. Feb. 2017
Valentina und Reina sind gut in Deutschland gelandet. Hier noch die Flughafenfotos :o) Die letzte Nacht vor der großen Reise haben die beiden Wuschel gestern im OP-Vorraum verbringen dürfen.
Die beiden hatten sichtlich Spass, alles genau zu erkunden. Morgens mussten sie dann aber erst noch mal kurz die Boxen dort ausprobieren, da Syra ja morgens direkt schon Patienten hatte – aber nicht lange und dann kam schon Andrea und ist mit beiden erst noch ausgiebig spazieren gegangen bevor es dann los ging zum Flughafen.
Vom Flughafen selbst gibt´s diesmal leider keine Fotos. Durch einen Unfall auf der Autobahn hat Andrea doppelt so lange zum Flughafen gebraucht und da fehlte dann ein wenig Zeit, obwohl Andrea zum Glück immer noch ein wenig mehr Zeit einplant.
Dodo war aber so lieb und hat dann in Köln ein Foto von den Fellnasen mit ihren Flugpaten gemacht.
Ganz herzlichen Dank an die Flugpaten, die sogar die Flugkosten für die beiden übernommen haben :o) Und wie immer auch an die Flughafendienste, die immer wieder „Taxi“ für die Fellnasen spielen – und auch da die Kosten immer selbst übernehmen. DANKE!
Carmelo genießt die Sonne auf Gran Canaria und läßt es sich bei Lotty gut gehen.
Gut geht´s auch Canario und seiner „Schwester“ Ilvy. Der kleine Mann hatte Anfang der Woche Geburtstag und es gab einen extra-leckeren Knochen für die beiden :o)
Freitag, 03. Feb. 2017
Gestern war richtig was los in der Albergue Insular. Eine Menge Schüler haben einen Ausflug ins Tierheim gemacht, damit die Jugendlichen auch mal hautnah erleben können, worüber bei den Vorträgen so geredet wird. Eine Gruppe waren die Schüler des Instituts IES Vecindario, die Gruppe/Grupo „FP Comercio“, die in ihrem Projekt „Arycan 2.0“ auch unsere „Werbeartikel“ verkaufen! Eine weitere Gruppe kam aus Arucas, von der „Aula en Clave“.
Gemeinsam mit ihrem Lehrer haben sie sich die Zwinger angesehen und auch die ein oder andere Streicheleinheit verteilt. Natürlich haben sie sich auch den OP-Raum angesehen – und dort war dann Martina der Mittelpunkt des Interesses… und sie hat es sichtlich genossen :o)
Syra hat den Schüler vor Ort noch einmal genau erklärt, wie wichtig die Kastrationen sind. Neben den Kastrationen gibt es wahrscheinlich nichts, das wichtiger ist, als die Kinder und Jugendlichen für die Tiere zu sensibilisieren.
Wir denken, bei diesen Schülern ist bestimmt einiges angekommen und wird auch hängenbleiben!
Nachdem der Bus mit den Schülern wieder abgefahren war, konnte die kleine Martina sich wieder ein wenig erholen :o) Und so toll und aufregend die ganzen Streicheleinheiten und der Trubel für sie auch waren – die beste Nachricht ist, dass sie ernsthafte Interessenten hat und reserviert ist :o)
Nach einer kurzen Ruhepause war die kleine aber schon wieder in Buddellaune :o) https://youtu.be/dC5W29W_xKQ
Bereits in Deutschland wartet Cita auf ein neues Zuhause. Aber die kleine Maus macht es sich während des Wartens zumindest gemütlich :o)
Samstag, 04. Feb. 2017
Syra war beim Tierarzt. Sie ist wieder richtig gut drauf und nimmt auch langsam wieder zu. Sie ist echt eine tolle Hündin, ganz brav hat sie alle Untersuchungen über sich ergehen lassen. Auch sie braucht nach Abschluß ihrer Filariabehandlung dringend ein Zuhause!
Ein richtig gemütliches Zuhause hat Dia gefunden :o) Sie genießt ihr neues Sofa - erstmal so richtig ausschlafen und die Zeit im Zwinger vergessen…
Bei Lotty haben es sich die Samtpfoten ebenfalls gemütlich gemacht :o)
Und dann ist noch ein Paket mit tollen Sachspenden angekommen. Herzlichen Dank dafür!
Sonntag, 05. Feb. 2017
Wie jede Woche wurde auch in der vergangenen Woche kastriert:
Für das zweite Narkosegerät haben wir bereits über die Hälfte an Spenden erhalten. Damit wir dem Ziel noch näher kommen, haben wir eine Art „Crowdfunding“ eingerichtet. Vielleicht hat der ein oder andere die Möglichkeit uns noch ein wenig zu unterstützen?  https://www.leetchi.com/c/organisationen-von-arycan-gran-canaria
Tick hat es supergut getroffen. Vom ihm gibt´s ein erstes Lebenszeichen mit Fotos unter den Happy Dogs :o) Er und sein Bruder Track haben ja beide schon ein Zuhause gefunden. Damit auch der kleine Trick bessere Chancen auf ein neues Zuhause bekommt, haben wir für ihn eine Pflege- stelle finden können. Er macht sich heute gemeinsam mit Romi, die schon sehn- süchtig von ihrer Familie erwartet wird, auf den Weg nach Berlin :o)
Ein lieber Gruß kommt heute von Bonita :o)
Sunny hätte auch gern ein eigenes Sofa… oder ein eigenes Körbchen. Sie wäre da bestimmt flexibel.
Montag, 06. Feb. 2017
Gestern war die Nacht für Andrea wieder früh zu Ende. Noch im Dunkeln ging´s auf zur Albergue um die beiden „Flüchtlinge“ von gestern abzuholen.
Trick und Romy durften sich noch einmal ausgiebig die Pfoten vertreten ehe es dann losging zum Flughafen. Kaum waren die beiden in ihren Boxen fing es an zu regnen – wenn das kein Timing war :o)
Am Flughafen wurden die drei schon von den beiden Flug- patinnen erwartet. Ganz herzlichen Dank an Jasmin und Samantha, die die beiden begleitet haben!
Nach gut vier Stunden Flug sind die beiden mit ihrem wertvollen „Gepäck“ in Berlin gelandet, wo sie schon sehnsüchtig erwartet wurden :o) Romy wurde direkt von ihrer neuen Familie abgeholt!
Und Trick hat sich nach einer kleinen Stärkung auf den Weg zu seiner neuen Pflegefamilie gemacht.
Herzlichen Dank natürlich auch an die Adoptanten und die „Pflegemama“, die auch den Flughafendienst übernommen hat. Und neben den beiden glücklichen Fellnasen können wir uns heute auch noch für eine Samtpfote ganz besonders freuen. Conny hat ein Zuhause für Nenita gefunden :o)
Ganz ganz lieben Dank an die Menschen, die sich von ihrer Diagnose nicht haben abschrecken lassen und ihr ein tolles Zuhause geben.
Dienstag, 07. Feb. 2017
Romi erobert ihr neues Zuhause im Sturm. Schön, die kleine Maus so fröhlich zu sehen :o)
Fröhlich geht es auch bei Gabi zu. Myley und Rubia haben dort genau so ein kuscheliges Bett wie Romi :o)
Die Vorkontrolle bei Myley´s Interessenten war sehr positiv. Wenn alles klappt und ihre Abschlußuntersuchung Ende des Monats gut ausgeht, kann sie bald in ihr eigenes „Bett“ umziehen!
Ein tolles Happy-End-Foto gibt´s heute noch von Mandala :o)