News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Infos rund um Arycan und den Förderverein
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.
Zu den vorherigen News… Donnerstag, 1. Dezember
Pünktlich zum Monatsanfang eine fantastische Nachricht:  Der Vertrag ist da :o))))))))))))))
Der ETN bezuschusst das Kastrationsprojekt für ein weiteres Jahr! Bis Ende Oktober 2017 kann so wieder jede Menge Tierleid von vorne herein verhindert werden! Ganz ganz herzlichen Dank für diese unglaubliche Unterstützung! Mit dem Zuschuss des ETN sind allerdings auch im kommenden Jahr nur die Personalkosten gedeckt. Für das Kastrationsmaterial müssen wir aufkommen. Wir hoffen, dass auch Ihr uns weiterhin bei diesem Projekt unterstützt! Ohne Euer aller Hilfe wäre diese Arbeit nicht möglich! Auch an Euch ein ganz herzliches DANKESCHÖN!
Liebe Grüße kommen heute von Chico und Otto, die es beide ziemlich gemütlich angehen lassen :o)
Weit weniger gemütlich läßt es Lotta angehen :o) Im Gegenteil – sie ist richtig gut drauf! Und wer sagt eigentlich, dass Podis nicht apportieren??? :o))) https://www.youtube.com/watch?v=Ucy2btq8uJc&feature=em-upload_owner https://www.youtube.com/watch?v=juZAKGc2eRw&feature=em-upload_owner https://www.youtube.com/watch?v=qxvcIMpkzB4&feature=em-upload_owner
Und natürlich gibt´s auch von Cleo noch Flughafen-Fotos :o) Mach´s gut, Omi und lass mal von Dir hören!
Danke an die Flugpaten, an Manuela, die den Flughafendienst übernommen hat und natürlich an die Adoptantin von Cleo :o)
last but not least die tolle Nachricht, dass Dodo sein Zuhause gefunden hat!
Freitag, 2. Dezember
In der Kolonie „Las Palmas 5“ ist das Einfangen der Katzen oft ziemlich schwierig. Zumal der Kater ganz schön clever ist – aber irgendwann klappt es dann doch!
Den Tierschützern vor Ort sind aber auch einige der ganz kleinen in die Falle gegangen.
Da die kleinen ziemlich zutraulich waren und auch medizinisch behandelt werden mussten, haben die freiwilligen Helfer diese beiden mit nach Hause genommen, wo sie gesund gepflegt werden und danach in ein neues, richtiges Zuhause vermittelt werden sollen.
Ganz herzlichen Dank an die Menschen, die sich so liebevoll um die Katzen kümmern!
Im Hundezuhause ist weiterhin „action“ angesagt – und die vier Neuen immer mittendrin ;o)
Am kommenden Sonntag darf auch unser „Baby“ dort einziehen :o) Ein kleines Video von Sunny gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=kd26R p0zZQg&feature=em-upload_owner#action =share
Yeti fühlt sich bei Sabine auch sichtlich wohl :o) Danke, dass er da sein darf!
Samstag, 3. Dezember
In der neusten Ausgabe des ETN-Magazins ist ein Bericht über Arycan erschienen. Auf den Seiten 22 und 23 könnt Ihr ihn unter folgendem Link lesen: http://etnev.de/images/pdf/respektiere/Respektiere _2016_04.pdf
Von drei „ehemaligen Streunern“  gibt´s heute tolle Happy-End-Bilder :o)   Hera und Zeus haben erste Fotos aus dem neuen Zuhause geschickt. Und auch von Oly gibt´s mal wieder Fotos – mehr von den dreien unter den Happy Dogs :o)
Neben vielen anderen Patienten…
hat Syra vergangene Woche auch dieses Hundemädel kastriert.
Sie ist von einer deutschen Familie adoptiert worden und sollte schnell kastriert werden. Weil sie die OP nicht ganz so gut weggesteckt hat, nahm Syra sie über Nacht mit nach Hause, um sicher zu gehen, dass alles gut geht.
Jetzt ist die kleine bei Sabine Jahn untergebracht, wo sie auf ihre Ausreise nach Deutschland wartet :o)
Sonntag, 4. Dezember
Der „Reisebericht“ von Natascha und Boomer ist online. Aber die beiden haben nicht nur vier Hunde mit nach Deutschland genommen. Während die „Mädels“ am Sonntag im Tierheim waren, haben die Männer die Salinen von Arinaga besucht.
Da im Gepäck für den Rückflug noch richtig viel Platz war, haben wir nun ein paar Kilo von diesem tollen Meersalz in Deutschland, die wir - falls Interesse besteht - gerne zugunsten der Fellnasen versteigern würden. Mehr dazu in den nächsten Tagen :o)
Am Freitag war Begona, die Hundefrisörin, in der Auffangstation. Immer wieder erstaunlich, wie sehr ein neuer Haarschnitt die Hunde verändert…
Millo´s Interessentin hat leider aus persönlichen Gründen einen Rückzieher gemacht… aber Millo stört das nicht wirklich – er fühlt sich bei Kiki „sauwohl“ und bleibt bestimmt sehr gerne dort ein tolles Zuhause für ihn gefunden ist!
Und zum Schluß mal wieder eine tolle Nachricht: Evita heißt jetzt Karla und hat ihr Zuhause!
Montag, 5. Dezember
Bevor morgen der Nikolaus kommt, testen Canario und Ilvy schon mal die Weihnachtsbeleuchtung ;o)
Gestern war wieder Flugtag. Diesmal durften Ati, Sunny und Upsi die Insel verlassen. Ganz lieben Dank an die Flugpaten! Und an Eva, die Andrea diesmal beim Flughafendienst unterstützt hat. Da Sunny 1a auf Syra hört, durfte sie sich im –gesicherten- Gelände der Perrera nochmal richtig austoben bevor´s zum Flughafen ging :o) https://www.youtube.com/watch?v=V9v0aV0JtqM
Die nächsten Flüchtlinge stehen auch schon fest. Kommenden Sonntag dürfen Lila, Vito –Nr. 14 und Naima ausreisen. Für Naima werden wir leider noch einmal tief in die Tasche greifen müssen – wir haben nur einen Flug mit Condor bekommen können, wo ihre Box mit 209,99 € richtig teuer ist. (Vito und Lila passen zum Glück in kleine Boxen, aber auch die kosten auch schon 109,99 €/Stück.) Zum Glück ist noch ein wenig vom „Kalendergeld“ übrig… aber oft ist so ein Flug leider nicht finanzierbar, weil die Schutzgebühr, die Arycan bekommt, dann noch nicht einmal die Flugkosten deckt.   Andrea hatte extra ihren „Weihnachtsflug“ bei Tui gebucht, aber da die Direktorin der Albergue Banaderos ja zum Jahreswechsel aufhört, möchte sie zum 15.12. alles abrechnen. Der letzte Flüchtling für dieses Jahr wird schon allein aus diesem Grund Dior am 16.12.16 sein.
Dienstag, 6. Dezember
Pünktlich zu Nikolaus haben uns diese tollen Fotos von Charly (ehemals Otto) erreicht :o)
Aber nicht nur das – er ist auch schon richtig berühmt in Kehl… über ihn ist nämlich ein Bericht in der Zeitung erschienen :o)
In Adenau gab´s auch was vom Nikolaus :o) Moni hat wieder jede Menge Sachen für die Arycan-Tiere gesammelt… … und im Paket war dann auch eine Kleinigkeit für ihre beiden Patienten. Die haben aber - nett wie sie sind - mit ihren „Geschwistern“ geteilt. Laura musste dann aber doch noch mal ganau nachsehen, ob im Paket für die Insel nicht noch was für sie drin ist ;o)
Ganz lieben Dank an Moni für alles!
Cleo schickt liebe Grüße aus der Schweiz…
… und Myley und Lila von der Insel :o)
Mittwoch, 7. Dezember
Das ist Rubia.
Rubia und Chiqui waren/sind so etwas wie die Maskottchen der Albergue.
Beide haben/hatten massive Probleme mit den Hinterläufen. Chiqui war komplett gelähmt und ihre Hinterläufe haben sich durch die Abschürfungen beim Hinterherschleifen immer entzündet. Ihr wurden beide Hinterbeine amputiert – und mittlerweile genießt sie als „Rollifahrerin“ ihr Leben in einem neuen Zuhause. Rubia ist zwar körperlich weniger beeinträchtigt als Chiqui – immerhin kann sie ihre Beine soweit benutzen, dass sie stehen und manchmal sogar ein wenig damit laufen kann. Aber auch wenn sie sich im „Verwaltungstrakt“ der Albergue frei bewegen darf und nicht in einem der Zwinger wohnt, ist es doch kein Leben für die kleine Maus. Hier ein paar kleine Videos von Rubia: https://www.youtube.com/watch?v=x34ahAEH2Sg https://www.youtube.com/watch?v=PVVwUnrPeYo Andrea hat sie einfach keine Ruhe gelassen. Eine Lösung musste her… und wieder einmal ist es Gabi, die einer unserer Fellnasen einen Platz zur Verfügung stellt. Rubia wird, wenn alles klappt, demnächst zu Gabi umziehen und dann sehen wir weiter. Wir werden versuchen, ihr erst einmal auch Physiotherapie zu ermöglichen. Vielleicht kann man noch etwas retten? Und wenn es dadurch nicht besser wird, wird sie wahrscheinlich einen Rolli brauchen. Aber ihr Leben wird sich auf jeden Fall verbessern, wenn sie erst einmal bei Gabi ist. Vielleicht mag bereits jetzt jemand für das kleine Hundemädchen eine Patenschaft übernehmen?
Für die Paten von Lotty´s Pflegestelle gibt´s heute einen lieben Gruß von Sönneli und Phil :o)