News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Infos rund um Arycan und den Förderverein
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.
Zu den vorherigen News… Dienstag, 06. September
Das ist die kleine Clari.
Clari saß mit „unserer“ Wuschelhündin Nr. 7 in der Krankenstation und hat alle Herzen im Sturm erobert.
Für Hündin Nr. 7 haben sich bereits Leute bei Inge gemeldet und auch die kleine Clari macht sich jetzt auf die Suche nach einem Zuhause in Deutschland. Leider ist sie filaria-positiv getestet, so dass sie erst einmal behandelt werden muss, ehe sie ausreisen darf. Damit wir die Behandlung finanzieren können, suchen wir für die kleine Maus Paten, die uns dabei unterstützen.
Clari ist wirklich ein Goldschatz – verträglich mit allem, sogar mit Katzen!
Hier auch noch einmal ein riesiges Dankeschön an Syra, die sich neben Vollzeitjob und Unmengen Überstunden auch am Wochenende immer noch Zeit für die Fellnasen nimmt!
Igor hat noch ein paar Sonnenstrahlen im Hundezuhause genossen, bevor er in sein endgültiges Zuhause umgezogen ist :o) Und auch Cody macht es sich bei seiner neuen Familie schon richtig gemütlich.
Dorn geht es auch schon wieder richtig gut. Der Verband ist ab und er genießt es, ein wenig „betüddelt“ zu werden :o)
Mittwoch, 07. September
Natürlich macht Clarissa auch mal Pause… und die Zwinger sind ja nicht weit vom OP weg… gleich in den ersten Tagen hat sie ihn gesehen und diese Augen haben sie einfach nicht mehr losgelassen…
Auch wenn man sich noch so sehr vornimmt, sich nicht zu verlieben… manchmal kommt es einfach anders ;o) Und auch bei Canario – wie Clarissa ihn getauft hat – war es Liebe auf den ersten Blick! Schnell die Nummer gecheckt und dann ab zu Syra… impfen, chippen, etc :o)
Dank Clarissa wird der kleine ganz bestimmt ein tolles Zuhause bekommen!
Kika und Valery haben einen „Ausflug“ gemacht :o)
Gemeinsam mit Lotty und Andrea waren die beiden in der Uniklinik. Kika zum letzten Mal, Valery zum ersten Mal bei Elena, der Filaria-Spezialistin.
Kika kann am Freitag „gesund geschrieben“ nach Deutschland fliegen :o) Und bei Valery beginnt die Behandlung jetzt erst – aber auch sie wird die blöden Herzwürmer bald los sein! Herzlichen Dank an alle, die bei der Finanzierung der Behandlungen helfen bzw. geholfen haben!
Ein erstes „Lebenszeichen“ kommt von Don Juan. https://www.youtube.com/watch?v=iv4T9hUJlpQ& feature=em-upload_owner
Donnerstag, 08. September
Dass dieser Zwerg in die Auffangstation gekommen ist, ist kaum zu glauben… In Deutschland werden Rassewelpen teuer bezahlt – dieser Fratz wurde einfach entsorgt :o(
Der kleine Mann gehört eigentlich zu einer Mutter. Er ist noch viel zu klein um von ihr und zu seinen Geschwistern getrennt zu sein… aber zum Glück gibt es in der Auffangstation Menschen, die sich kümmern und die Tiere nicht nur „verwalten“…
… und die wissen, an wen man sich im Notfall wenden muss! Also ab in den OP-Raum zu Syra, Andrea & Co :o) Die Auffangstation ist wirklich kein Ort für so einen Zwerg – er braucht ein Zuhause, wo er geborgen die erste Zeit aufwachsen kann, wenn er schon seine Mutter so früh verloren hat. Goran und Eva haben sich bereit erklärt, den Welpen mit zu sich nach Hause zu nehmen und zu versorgen! Ganz lieben Dank dafür! Aber das ist nicht die Einzige großartige Nachricht: Sowohl für Rüde Nr. 5 als auch für Hündin Nr. 7 gibt es tolle Interessenten :o) Syra hat die beiden direkt gecheckt und geimpft, damit sie schnellstmöglich zu Inge nach Deutschland fliegen können. Für die Registrierung brauchten sie natürlich Namen. Nr. 5 wird erst einmal Roberto heißen und Nr. 7 hat den Namen Nita bekommen.
Mehr neue Fotos gibt´s auf der Vermittlungsseite von den beiden.
Dorn war wie immer „mittendrin statt nur dabei“ :o)
Mandala`s Pfote macht immer noch Sorgen… wahrscheinlich fühlt sie sich deswegen auch noch etwas unsicher im Hundezuhause…
… ganz im Gegensatz zu Lilly, die sich richtig gut eingelebt hat und fröhlich den Garten genießt!
Freitag, 09. September
Auf dem Gnadenhof wird rumgealbert :o) Artemi hätte anscheinend auch gern eine Decke… Aber Hippie findet die auch ganz interessant…
Aber das Stück Stoff war schnell uninteressant… aber Hippie wäre nicht Hippie, wenn sie nicht schon den nächsten Blödsinn im Kopf gehabt hätte. Einmal „panieren“ bitte… Im Staub wälzen macht allen Spass - Elke wird bestimmt nicht langweilig mit der Bande ;o)
Heute fliegen Kika und Nesty nach Deutschland! Schon mal ganz lieben Dank an die Flugpaten! Und auch Nicolas steht in den Startlöchern – am Sonntag darf er in sein neues Zuhause fliegen. Allerdings sind das nicht die einzigen guten Nachrichten :o)
Wenn alles klappt, darf auch Millo bald die Gitter hinter sich lassen und nach Deutschland fliegen – vielleicht könnt Ihr alle noch mal Daumen drücken? Danke an Monika, die sich bereit erklärt hat, die Vorkontrolle zu übernehmen.
Millo´s Platz im sicheren Zwinger wird dann „Rüde Nr. 1“ übernehmen können :o) Als „echter Arycan-Schützling“ braucht er natürlich erst einmal einen Namen! Vorschläge bis Sonntag abend gerne hier im Gästebuch oder auf der Arycan-Facebook-Seite.
Samstag, 10. September
Gestern sind Kika und Nesty in Deutschland gelandet! Clarissa hat die beiden noch ein letztes Mal auf der Insel zum letzten kurzen Spaziergang begleitet.
Dann ging´s ab in die Boxen und zum Flughafen, wo die Flugpaten die beiden in Empfang genommen haben.
Nach gut viereinhalb Stunden Flug sind alle vier gut in Köln gelandet, wo Kika von ihrem neuen Frauchen schon erwartet wurde.
Denise und Dodo, die diesmal den Flughafendienst übernommen haben, haben die kleine Nesty noch zu Inge gebracht, wo sie sich im Garten direkt wohl gefühlt hat.
Und während Nesty in Grevenbroich noch auf eine neue Familie wartet, hat Kika es sich schon richtig gemütlich gemacht und erholt sich jetzt erstmal von der anstrengenden Reise :o)
Kika ist eindeutig jetzt schon ein „Happy Dog“ :o)))
Weitere „Happy-Dog-Fotos“ kommen heute von Maxi (ehemals Plata) und Wapo :o)
Von Teddy gibt´s auch nochmal ein kleines Video: https://www.youtube.com/watch?v=O3G21xG2ceg &feature=em-upload_owner
Sonntag, 11. September
Am Samstag hat Nicolas sich in der Auffangstation schon gründlich verabschiedet :o)
Für Andrea war die Nacht heute morgen wieder sehr früh zu Ende. Schon um 7 Uhr in der Früh war Check-in für Nicolas. Also musste sie allerspätestens um halb sechs im Tierheim sein um den großen Kerl abzuholen.
Am Donnerstag war auf Gran Canaria Feiertag. Trotzdem kann sich die Anzahl der kastrierten Tiere auch in dieser Woche durchaus sehen lassen!
Goran´s ehemalige Schützlinge Muffin und Lilly lassen es sich gemeinsam mit Hera und Zeus im Hundezuhause gut gehen :o)
Und auch Neuzugang Nesty hat sich schon richtig gut eingelebt!
Die Vorkontrolle bei Millo´s Interessentin war positiv. Allerdings hat sie keinerlei Erfahrung mit Podencos und nach Monika´s gründlicher Aufklärung (Danke dafür noch einmal), war sie sich doch ein wenig unsicher, ob sie einem stürmischen jungen Draufgänger direkt aus dem Tierheim gewachsen ist. Aber Andrea wäre nicht Andrea, wenn sie nicht eine Lösung – und einen lieben Menschen - für dieses Problem gefunden hätte. Millo wird Mitte Oktober zunächst einmal zu Kiki fliegen, die sich den „jungen Wilden“ dann mal im normalen Alltagsleben anschaut und besser einschätzen kann – und wo ihn seine Interessentin dann ohne Druck ganz entspannt kennenlernen kann.  Ein riesen Dankeschön an Kiki!!!
Montag, 12. September
Kaisa läßt es sich auf ihrer Pflegestelle gut gehen :o) Ein endgültiges Zuhause wäre zwar NOCH besser, aber so ein Platz am Pool ist auch nicht zu verachten.  Danke an ihre Paten und auch ein dickes Dankeschön an ihr Pflegefrauchen!
Cody hat zwar keinen Pool – aber schwimmen kann er auch! Mit seiner neuen Familie macht er bereits den Rhein unsicher :o)
Von Kika gibt´s neben tollen Happy-End-Fotos auch schon ein kleines Video :o)  https://www.youtube.com/watch?v=GMZ5qhrN4zk&feature =em-upload_owner Wir sind mal gespannt, wie lange es dauern wird, bis sie den Wassereimer für sich entdeckt ;o)
Rüde Nr. 1 hat einen Namen bekommen – er heißt nun Finn!  Herzlichen Dank an alle für die tollen Namensvorschläge!