News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Infos rund um Arycan und den Förderverein
Mittwoch, 08. März 2017
Für Maja und Isa geht´s Ende der Woche ab nach Deutschland. Beide haben ihren „Zwingergenossen“ schon mal lautstart erzählt, dass sie bald raus aus dem Zwinger dürfen.
Für den ein oder anderen gab´s sogar schon ein Abschiedsküsschen :o)
Und Mancha denkt wohl, wenn sie sich ins  Bild drängelt, finden sie ihre Menschen schneller :o)
Die kleine Mary wird wirklich immer zutraulicher – nicht mehr lange und sie könnte auch ohne Probleme in ein neues Zuhause umziehen.
Die nächsten beiden „Flugplätze“ sind aber erst einmal für Alci und Timmy reserviert. Die beiden warten ja schon viel länger…
Andrea war wieder mal in einem der großen Zwinger „unterwegs“ – diesmal bei den mittleren Hündinnen und hat da wirklich wieder Schätze entdeckt…
Mehr Fotos unter den Hunden ohne Namen auf der Vermittlungsseite!
Liebe Grüße kommen heute von Carlos. Er hat sogar ein kleines Video von seinem letzten Friseurbesuch geschickt: https://youtu.be/wGCoQ3En8eI
Zu den vorherigen News… Donnerstag, 09. März 2017
Wir haben ja lange nach richtig guten Katzenfallen gesucht. Leider waren die meisten entweder qualitativ nicht für den ständigen Einsatz geeignet oder das Verletzungsrisiko für die wilden Katzen war zu hoch oder sie waren schlicht und einfach unbezahlbar. Eine richtig gute Falle, die auch die Betreuer der Kolonien toll gefunden hätten, gab´s in den USA – aber da hätten allein Transportkosten und Zollgebühren das Budget mehr als gesprengt… Also haben wir uns lange mit den vorhandenen Fallen irgendwie beholfen – aber es waren auch zu wenige für die vielen Kolonien. Aber dann ist Andrea mit ihrem Nachbarn über dieses Thema ins Gespräch gekommen… und dieser Mann ist echt ein Engel! Er ist ein toller Handwerker und baut uns diese super Fallen selbst – und er will noch nicht einmal seine Arbeitszeit bezahlt haben.
Die ersten sind bereits im Einsatz und die freiwilligen Helfer sind ausnahmslos begeistert! Ganz ganz herzlichen Dank an Andrea´s netten Nachbarn! Einfach toll, wieviele sich auch vor Ort immer mehr engagieren! Gefangen werden könnten jetzt noch mehr Katzen – und Andrea´s Nachbar wird auch noch einige Fallen bauen – deswegen müssen wir wirklich dafür sorgen, dass wir das zweite Narkosegerät anschaffen können. Andrea und Syra haben noch mit dem Lieferanten  noch einmal gesprochen und erklärt wie wichtig das Gerät für uns ist. Sie konnten einen weiteren Nachlass aushandeln und wir müssten nur 3.250,00 € zahlen. Uns fehlen also nur noch 290,00 € - das müssten wir doch schaffen können, oder? Herzlichen Dank an alle, die bereits für das Narkosegerät gespendet haben – Ihr seid großartig!!!
Heute kommt ein lieber Gruß von Syra – auch sie würde soooo gerne die Gitterstäbe hinter sich lassen…
Ihr altes Leben hinter sich lassen kann jetzt Dora – sie hat ein neues Zuhause gefunden :o)
Freitag, 10. März 2017
Wir sind ja immer auf der Suche nach Flugpaten – aber im Moment ist es ziemlich schwierig. Liegt bestimmt auch an der Jahreszeit, sind ja nirgendwo Ferien. Am Donnerstag hat Andrea ein Flugpatenangebot nach Frankfurt bekommen – und obwohl es einiges an Organisation gekostet hat, hat sie es hinbekommen, dass Alci, Timmy und vielleicht auch Nala schon am Sonntag die Insel verlassen können. Ganz lieben Dank auch an Kerstin und Corinna, die sich spontan bereit erklärt haben, die beiden in Frankfurt abzuholen und nach Grevenbroich zu bringen!
Alci ist schon voller Vorfreude :o)
Und Timmy, der traurig war, dass seine Freundin Maja weg ist, wird sie vielleicht schon am Wochenende bei Inge wieder treffen :o)
Nala guckt noch völlig ungläubig… „ich darf vielleicht auch schon bald hier raus? Ehrlich?“ Ja, Nala, wenn alles klappt und der dritte Platz im Frachtraum nicht von anderen  Passagieren in Anspruch genommen wird, kannst auch Du am Sonntag noch mit nach Deutschland fliegen! Nala´s Ohren sind einfach klasse, oder?
Vielleicht könnt Ihr die Daumen drücken, dass sie noch ein Flugticket bekommt?
Isa und Maja, die heute unterwegs sind, wurden von Eva und Andrea vor ihrer Reise erst noch richtig schick gemacht.
Andrea „spielt“ ja immer noch Shuttle zur Uniklinik. Dort wurde auch diese nette Schäferhündin abgegeben. Andrea hat sie mit zur Auffangstation genommen, wo sie jetzt in einem der kleinen Zwinger untergebracht ist und auf Adoptanten… oder eben den Ablauf ihrer Frist wartet :o(
Ihre Vermittlungschancen nach Deutschland gehen gegen Null. Zu viele Schäferhunde sitzen auch schon in deutschen Tierheimen… wobei sie echt ein Goldstück ist. Andrea hat ein Video gedreht, wie sehr sie sich freut, wenn sich jemand mit ihr befasst. https://www.youtube.com/watch?v=Xn09HPq25cE&feature=em-upload_owner Vielleicht ist doch irgendwo jemand, der eine tolle Schäferhündin adoptieren möchte?
Samstag, 11. März 2017
Bevor Maja und Isa gestern nach Deutschland fliegen durften, waren sie mit Andrea noch beim Katzentest. Beide sind wirklich nett zu den Samtpfoten gewesen – umgekehrt aber auch :o)
Danach ging´s dann los zum Flughafen.
Noch bevor die beiden im Flieger waren, haben sie in ihren Boxen schon geschlafen :o)
Bei ihrer Ankunft in Düsseldorf waren sie dann ausgeschlafen und topfit :o) Herzlichen Dank an die Flug- paten!
Während Andrea den Flughafendienst übernommen hat, hat diesmal Eva „Taxi gespielt“. Syra hat ihre erste Immiticide-Spritze in der Uniklinik bekommen und musste nachmittags wieder abgeholt werden. Gut sieht sie aus, die Süße! Kein Vergleich mehr zu dem Häufchen Elend kurz nach ihrer Einlieferung.
Liebe Grüße kommen von Lotty´s Katzenbande – ein Schmetterling hatte sich verirrt und war die Attraktion bei den Samtpfoten :o)
Heute steht auch fest, dass Nala morgen fliegen darf - ihr Flug wurde bestätigt :o)
Sonntag, 12. März 2017
Diese Woche war auch Goran „dran“ bei Syra.
Der arme Kerl ist auch irgendwo zwischen die Fronten geraten. Zum Glück dürfen auch heute wieder drei Fellnasen die Zwinger verlassen. Wenn das „Rudel“ zu lange unverändert bestehen bleibt, wird es für die „Neuen“ manchmal schwieriger sich einzufügen. Solange die Zusammensetzung immer „in Bewegung“ bleibt, gibt´s meistens überhaupt keine Probleme. Wenn aber die Hunde zu lange sitzen, kann es schon mal vorkommen, dass sie sich „behaupten“ wollen… und dann kann es leider auch mal Schrammen geben.  Keine richtigen Beissereien, aber ein Schnappen und ein paar Kratzer können dann schon mal passieren…  Goran hat aber alles gut weggesteckt und das Fell wächst auch schnell wieder nach! Aber jetzt kommt ja wieder richtig Bewegung rein :o) Und kastrierte Hunde sind eh die besten – deshalb war Syra auch diese Woche wieder mehr als fleißig!
Ganz tolle Happy End-Fotos gibt´s heute noch mal von Sunny. Die kleine Maus hat´s wirklich super gut getroffen :o) Einfach auf das Bild klicken, dann geht‘s zu den Fotos.
Und auch Romi hat ein tolles Zuhause. Yvonne war so lieb und hat sie an ihrem neuen Wohnort besucht – und natürlich auch für uns tolle Bilder mitgebracht :o) Auch hier einfach auf‘s Bild klicken.
Die kleine Isa schickt liebe Grüße aus Grevenbroich, wo sie auf ihre neuen Menschen wartet. Drücken wir ihr die Daumen, dass sie genauso schnell ein neues Zuhause findet wie Buddy. Er ist schon adoptiert worden :o)
Montag, 13. März 2017
Gestern Morgen war auf Gran Canaria die Nacht wieder früh zu Ende. Bevor die drei Flüchtlinge am frühen Vormittag Richtung Flughafen fahren durften, waren sie alle noch mit Syra und Andrea beim „Katzentest“.
Danach dann noch kurz ein letztes Mal Gassi gehen auf der Insel…
Und dann ab in die Boxen und los zum Flughafen :o)
Am Nachmittag sind dann alle drei wohlbehalten gelandet.
Ganz herzlichen Dank an die Flugpaten und auch nochmal an die beiden „Taxifahrerinnen“, die spontan den Weg nach Frankfurt auf sich genommen haben!
Seinen Flug hat Diego noch vor sich – aber er genießt das Leben mit seiner Familie schon in vollen Zügen :o)
Dienstag, 14. März 2017
Ihr seid einfach großartig!!!!!! Das zweite Narkosegerät ist finanziert :o)
Ganz ganz herzlichen Dank auch hier noch einmal an alle, die dieses Projekt unterstützen! http://www.arycan-hunde.de/sponsoren-gesucht/
Der kleinen Rubia geht´s bei Gabi wirklich gut. Und wir finden, sie macht auch schon ein paar Fortschritte – nur wenn sie ungeduldig wird und es schnell gehen muss, sind ihre Beinchen noch zu langsam… https://youtu.be/DgaroNUYgsc https://youtu.be/fVcXnLp42O8 Yeti geht´s jetzt auch viel besser – er ist seine Herzwürmer endlich los! Bei der Abschlußuntersuchung in der vergangenen Woche gab´s ein „negatives“ Test-Ergebnis. Wobei negativ in diesem Fall mehr als positiv ist :o)
Seine Paten wissen schon Bescheid über diese guten Nachrichten. Aber auch hier noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön an Yeti´s Patentanten, die bei der Finanzierung seiner Behandlung geholfen haben!  Und auch noch einmal DANKE an Sabine Jahn, die den weißen Riesen aufgenommen hat!
Ati würde seinen Paten auch gerne ganz bald Grüße aus einem neuen Zuhause schicken. Aber leider wartet er immer noch in Grevenbroich auf seine Menschen… warum finden sie diesen Schatz nur nicht?
Maja und Isa lassen es sich ja schon in Deutschland richtig gut gehen. Drücken wir mal die Daumen, dass sie nicht auch so lange wie Ati auf ihr endgültiges Zuhause warten müssen!
Nachreichen möchten wir Euch noch die Fotos, die Kerstin uns vom Sonntagabend geschickt hat, als die beiden ihre „Zwingergenossen“ aus Gran Canaria wiedergesehen haben :o)
Dieser arme Kerl hatte Blut im Stuhl und fürchterliche Bauch- schmerzen. Er wurde zur Behandlung in die Uniklinik gebracht und ist jetzt entlassen worden. Der arme Kerl ist noch ziemlich jung, VIEL zu dünn und hat einen ganz tollen Charakter. Wäre doch gelacht, wenn wir für ihn kein Zuhause finden? Aber bevor wir mit der Suche beginnen können, braucht er erstmal einen Namen! Habt Ihr vielleicht nochmal Vorschläge für uns?  Abstimmen wie immer im Gästebuch, per mail oder auf Facebook!
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.