News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Infos rund um Arycan und den Förderverein
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.
Samstag, 08. Dezember 2018 Sonntag, 09. Dezember 2018 Montag, 10. Dezember 2018 vorherige News… aktuelle News…
Yacky und Ana schicken liebe Grüße :o)
Für die kleine Luna sind die Tage auf der Insel schon gezählt. Wenn alles klappt, darf sie dieses Jahr noch Richtung Pflegestelle in Deutschland fliegen!
Ob Quillo sich noch an Gran Canaria erinnert? Sein neues Zuhause in Holland gefällt ihm aber eindeutig besser :o)
Ebenfalls in Holland ist Elias gelandet. Er heißt jetzt Pitou und ist wirklich ein ganz Hübscher :o) Herzlichen Dank für die Happy-End-Bilder! Davon kann man nie genug bekommen!
Mehr tolle Fotos unter den Happy Dogs!
Für Xena hätte ja ein Zuhause in der Schweiz bereitgestanden. Allerdings hat sich ihre Pflegefamilie so in die kleine Maus verliebt, dass ihnen der Abschied sehr schwer gefallen wäre! Auch Manuela war schwer verliebt, kann aber die Familie mehr als gut verstehen und hat beschlossen, dass sie den „Versagern“ den Vortritt lässt… wieder einmal hat eine Pflegestelle versagt :o) Ganz lieben Dank, dass Xena dort ein so tolles Zuhause bekommt – und DANKE an Manuela für ihre groß- artige Reaktion und ihr Verständnis! Mehr tolle Fotos von Xena bei den Happy Cats :o)
Wer morgen noch nichts vorhat – bei den Notmeeris in Oberhausen gibt es Kaffee und Kuchen :o)
Auch in der vergangenen Woche wurde natürlich wieder fleißig kastriert. Diesmal war sogar eine ganz besondere freiwillige „Helferin“ dabei, die sieben Katzen aus einer Kolonie zum Kastrieren gebracht hat! Die kleine Chelsea, die Andrea auf der Insel vermittelt hat, arbeitet gemeinsam mit ihrem „Personal“ auch im Tierschutz mit :o)
Auch vom Wieder-Freilassen haben wir Bilder bekommen – dafür ganz lieben Dank!
Aber nicht nur diese Katzen kamen „unters Messer“… trotz Feiertag am Donnerstag ist auch die „Bilanz“ der 49. Woche nicht zu verachten!
Nicht nur auf der Insel gibt es Notfälle – auch in Deutschland gibt es alte und kranke Fellnasen, die Hilfe brauchen. Aktuell kümmert sich Gertrud mit ihrem Verein Hundeleben-retten e.V. um zwei inkontinente Hunde. Dafür werden Handtücher, Bettlaken oder Bettwäsche gebraucht – falls jemand noch Weihnachtsputz hält und dabei ungenutzte alte Decken oder Tücher entdeckt, Gertrud würde sich darüber freuen. Die Spenden können entweder bei einer unserer Sammelstellen vorbeigebracht oder direkt an Hundeleben-retten e.V. (Ruhbanksweg 10, 35394 Gießen) geschickt werden. Ganz lieben Dank für Eure Hilfe! Auch bei der tierischen Bescherung in Oberhausen können solche Sachspenden bestimmt abgegeben werden - wer also zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen möchte? Christina und ihre Not-Meeris freuen sich über Besuch!
Die „Weihnachtspost“ an die Freunde, Förderer und Adoptanten von Arycan ist gestern per Mail verschickt wurden. Leider haben wir nicht von allen Adoptanten eine Mailadresse. Wer nichts im Postfach hatte, aber gerne hätte – bitte einfach kurz auf der info@arycan.de melden! Wir freuen uns riesig, dass wir schon eine Spende für ein „Katzenhaus“ bei Ana bekommen haben. Jetzt kann das Gehege vergrößert werden und Platz für weitere Samtpfoten geschaffen werden. Die erste „Nutznießerin“ wird Dori sein! Dori ist eine ganz verschmuste liebe Samtpfote, die in der Auffangstation langsam aber sicher ihre Lebensfreude zu verlieren droht. Wenn alles klappt, kann sie schon bald zu Ana umziehen – oder vielleicht finden wir direkt ein „richtiges“ Zuhause für sie?
Gemeinsam mit Andrea hat Ana beschlossen, dass Popeye für immer bei ihr bleiben darf. Der alte Mann fühlt sich bei ihr so wohl und muss in Abständen auch weiter medizinisch versorgt werden, dass es für ihn das Beste ist, ihm keinen Flug mehr zuzumuten und ihm bei Ana sein „Gnadenbrot“ zu geben. Eine Patin hat Popeye schon gefunden – ganz lieben Dank an Sylvia! Vielleicht finden wir noch ein oder zwei, die dabei helfen mögen, ihm ein tolles Rentnerdasein bei Ana zu finanzieren?
Nicht nur in Holland gibt es tolle Happy-End-Podis :o) Oakley hat nach langer Zeit noch mal liebe Grüße geschickt. Dafür ganz herzlichen Dank! Und auch sein Kumpel Vinnie genießt immer noch sein Leben in Deutschland!
Und auch Kayla hat wieder liebe Grüße geschickt. Ob die arme Bina immer noch glücklich über ihre neue „Schwester“ ist ;o))))? https://youtu.be/Eh7KnEk8W2I
Dienstag, 11. Dezember 2018
Sacha hat nochmal Urlaubsgrüße vom Meer geschickt! https://youtu.be/-umUJt1NtnY
Boddy erholt sich bei Ana – nach der OP ist bei ihm ja vor der OP.
Suena war mit ihrem Rudel bei Christina zu Besuch. Einfach nur schön, wie gut sie sich schon eingelebt hat :o)
Und die nächste tolle Nachricht ist, dass auch für Darius eine Pflegestelle in Deutschland gefunden werden konnte. Wenn alles klappt, darf er ganz bald nach Deutschland fliegen!
Mittwoch, 12. Dezember 2018
Auch Persi durfte zu Ana umziehen :o)
Und Xena und ihr neues „endgültiges Rudel“ freuen sich ein Loch in den Bauch, dass sie nicht umziehen wird :o)
Ein Loch in den Bauch freut sich auch „Opa“ Sam jeden Tag :o) Auch ihm geht´s bei seiner neuen Familie einfach großartig! Nur stillhalten fürs Foto ist nicht so seins ;o)  Mehr Fotos unter den Happy Dogs
Donnerstag, 13. Dezember 2018
Meco aus der „positiven WG“ hat eine neue Frisur :o) Kämmen ist nicht so sein Ding, da läßt er sich lieber mal etwas „radikaler“ frisieren… auf der Insel tut so ein bisschen Frischluft auf der Haut bestimmt auch ganz gut!
Frischluft gibt es ja auch in der Auffangstation. Freiheit leider nicht… diese kleine Maus wurde einfach wieder abgegeben. Sie versteht die Welt nicht mehr, warum ihre Besitzer sie einfach in eine Box gesperrt und weggegeben haben! Andrea hat die verzweifelte Maus so leid getan… wir werden nun bald versuchen, schnell ein neues Zuhause für sie zu finden!
Ob Sacha sich noch in die Enge in der Auffangstation erinnern kann? Sie genießt jedenfalls die Weite am Meer und die Zeit mit ihrem neuen Rudel :o)
Und auch heute gibt es wieder eine tolle Nachricht: Pinsel hat ein Zuhause gefunden!
Freitag, 14. Dezember 2018
Yacky musste wieder zum Tierarzt. Leider ist es wirklich schwer, die Wunde offen zu halten – aber damit Wundsekret und/oder Eiter ablaufen kann, muss das leider so sein…
Aber die kleine Maus ist wirklich supertapfer und freut sich trotz aller unangenehmen Sachen, die Ana mit ihr machen muss, immer riesig! https://youtu.be/O81LziIcnn8 Und Schmusen ist immer wichtiger als Ballspielen! https://youtu.be/0W1OThVCKcU Yacky ist aber nicht die einzige Patientin, die von Ana intensiv betreut werden muss. Alma, eine alte liebenswerte Cockerhündin, wurde Opfer einer ganz schlimmen Beißattacke eines viel größeren Hundes. Leider hat sich der Tierarzt, der die Erstversorgung übernommen hat, nicht mit Ruhm bekleckert… die Drainage, die er in die Wunden gelegt hatte, hat sich entzündet und das ganze dadurch noch verschlimmert.
Die arme Omi hat furchtbar gelitten – und ihre Behandlung ist noch lange nicht am Ende. Die Fotos von ihren Wunden sind wirklich nichts für schwache Nerven…
Die Frage ist natürlich immer wieder, was man einem Hund noch „antut“ mit den Behandlungen… Alma muss ja in regelmäßigen Abständen unter Narkose die Wundversorgung über sich ergehen lassen. Aber wer sieht, wieviel Lebensfreude sie noch hat, kann nicht ernsthaft in Erwägung ziehen, sie zu „erlösen“. Ana tut alles was möglich ist, aber so langsam sind ihre finanziellen Mittel ausgeschöpft. https://youtu.be/T9PuIawmXew Auch wenn der neue Tierarzt ihr schon mit der Rechnung entgegen kommt, hat Alma´s Behandlung bisher schon über 700 € gekostet. Wir würden Alma auch gerne helfen! Vielleicht mag jemand eine Patenschaft für die liebenswerte arme Hündin übernehmen?
Ana´s ehemaliger Schützling Maca genießt ihr neues Leben mit ihrem „Zwilling“ :o)