News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Infos rund um Arycan und den Förderverein
Zu den vorherigen News… Freitag, 13. Mai
Tiko`s Filaria-Behandlung macht Fortschritte. Er hat die Immiticide-Spritze gut verkraftet und läßt sich jetzt bei seiner Pflegefamilie erstmal verwöhnen.
Herzlichen Dank an seine Patentante, die einen Großteil seiner Behandlungskosten finanziert!
Als nächsten sind Bella und Muffin an der Reihe. Die beiden bekommen in Kürze ihre hoffentliche letzte Immiticide-Spritze und sind dann hoffentlich alle Herzwürmer los! Arina, die gemeinsam mit ihrem Rudel darauf wartet, dass Muffin reisefertig wird, hat uns ein kleines Video geschickt. So ein kleines Schleckermäulchen :o) https://www.youtube.com/watch?v=YBoEihgMvrs&feature=em-upload_owner
Das Auge des kleinen Notfall-Rüden (News v. 12.05.2016) sieht wirklich übel aus.
Er hat ein Geschwür im Auge, was aber zumindest jetzt behandelt werden kann. Wer weiß wie lange der Kleine noch durchgehalten hätte, wenn er nicht in der Auffangstation gelandet wäre?
Der kleine Mann hat aber nicht nur das Glück, jetzt endlich Hilfe zu bekommen – nein, er muss auch nicht in der Albergue bleiben. Thirza ist so lieb und nimmt ihn mit zu sich nach Hause :o) DANKE!
Aufgrund gesundheitlicher Probleme ihres Frauchens sollte Blanca wieder auf die Suche nach einem neuen Zuhause gehen. Nach zwei Tagen ohne Blanca ist aber klar, dass es ihrem Frauchen ohne sie sehr viel schlechter geht. Blanca fehlt ihr einfach zu sehr. Um beiden zu helfen, hat Inge nun Blanca´s Familie Unterstützung zugesagt und auch Arycan wird mit Rat und Tat zur Seite stehen, damit die beiden weiter zusammen bleiben können. Wir drücken alle Daumen, dass es dem Frauchen bald wieder richtig gut geht!
Die ersten Bilder haben uns von Chico in der Schweiz erreicht . Er erholt sich ganz entspannt von der Reise :o)
Samstag, 14. Mai
Leni läßt es sich bei Gertrud gut gehen :o)
Und Chico genießt den vorübergehenden Aufenthalt bei Duffy und Chica sehr :o) Dieses Wochenende zieht er um – aber vorher gibt´s für uns noch ein kleines Video von ihm bei Manuela. https://www.youtube.com/watch?v=CC0SV7gaDvI
Dieses und mehr Fotos von ihm und seinem „Pflegerudel“ unter den Happy Dogs!
Tolle Bilder gibt es auch von unserem kleinen Notfall – Thirza hat ein Video gedreht!
https://www.youtube.com/watch?v=lGiub5Jo2No&feature=em-upload_owner Der kleine Mann ist wirklich tapfer, er hat sein eigenes Körbchen so verdient!
Kastrationen der Katzenkolonien gehen natürlich weiter. Leider gibt es nicht von allen Kolonien Fotos für uns, aber das wichtigste ist ja auch nur, dass die Katzen kastriert werden! Meistens haben die Tierschützer mit dem Einfangen der Katzen schon alle Hände voll zu tun, da bleibt kaum Zeit für´s Fotografieren. Und leider misslingen die Fangversuche auch oft.
Die Kolonie an der Promenade von Las Palmas hatte aber mal wieder „Fang-Glück“. Auch diese Samtpfote wird bald keinen Nachwuchs mehr „produzieren“ können :o)
Sonntag, 15. Mai
Wie immer sonntags – Kastrationsfotos :o)
In der vergangenen Woche waren auch wieder einige Studenten und Helfer bei Syra zu Gast.
Oft sind ganz viele da, manchmal ist Syra aber auch (fast) alleine… und ohne Hilfe eine große Hündin zu kastrieren ist schon eine schwierige Angelegenheit. Schon das Tier alleine auf den OP-Tisch zu heben, ist manchmal unmöglich – manche der großen Hunde wiegen ja nicht viel weniger als Syra selbst ;o) Aber sie hat ja zum Glück Andrea, die immer da anpackt, wo´s gerade am nötigsten ist :o) Also haben die beiden zusammen diese beiden großen Podi-Damen kastriert :o) Bei der etwas „kräftigeren“ Dame war Syra ganz froh, zwei helfende Hände zu haben, denn so eine „leichte Fettschicht“ kann manchmal schwer zu nähen sein ;o)  Und die dünnere von beiden fand anscheinend den „Aufenthalt“ in ihrer Box sichtbar langweilig ;o)
Podencos, die kastriert werden, sind toll – denn das bedeutet, dass sie ein Zuhause gefunden haben :o) Einige haben schon festgestellt, dass Andrea kaum noch Podencos für Arycan „aussucht“. Das liegt aber einfach daran, dass Andrea ja fast nie Hunde „aussucht“, sondern daran, dass ihr Hunde ans Herz gelegt werden – von den Pflegern, den Tierärzten, den freiwilligen Helfern… Die haben für Podencos aber auch oft andere Ansprechpartner, von denen sie wissen, dass sie sich ganz speziell um Podencos kümmern. Es gibt mittlerweile auf Gran Canaria einige Organisationen und Tierschützer, die sich quasi auf Podencos „spezialisiert“ haben und die auch viele Tiere aus der Auffangstation adoptieren.   Und über wen die Hunde ein Zuhause finden, ist doch ganz egal – Hauptsache sie finden eins! Oscar und Mella machen heute den ersten Schritt in Richtung neues Zuhause – sie fliegen mit ihrer Flugpatin nach Deutschland!
Montag, 16. Mai
Kurz vor ihrer Abreise war Mella am Samstag noch mit Goran und Eva beim Katzentest :o)
Mella ist schon eine ganz neugierige kleine Maus :o)   Danach dann noch zum „Abschieds-Check“ bei Syra… wo dann auch schon Oscar gewartet hat, der vor seiner Abreise noch kurz frisiert wurde.
Scheint so, als hätten beide schon gewusst, dass bald ein neues Leben für sie beginnt! Nella hatte jedenfalls ein richtiges Lächeln im Gesicht. Vielleicht aber auch, weil sie noch ihre „Nachfolgerin“ kennenlernen durfte? Dieser kleine Wuschel heißt Nesty und macht sich ebenfalls bald auf die Suche nach einem neuen Rudel :o)
Am Sonntagmorgen war dann für Mella, Oscar und Andrea die Nacht sehr früh vorbei. Für Andrea hieß es um vier Uhr morgens schon aufstehen und ab zur Albergue, Hunde kurz Gassi führen und dann ab mit der kostbaren Fracht zum Flughafen.
Nach gut vier Stunden Flug sind die beiden wohlbehalten in Köln gelandet :o) Danke an die Flugpaten, den Flughafendienst und natürlich an Inge, die den beiden ein vorübergehendes Zuhause gibt!
Aus der Schweiz hat uns noch ein Foto von Chico, Chica und Duffy erreicht – es könnten echt Drillinge sein :o)
Dienstag, 17. Mai
Am vergangenen Wochenende waren wieder einmal liebe Gäste aus der Schweiz auf der Insel. Tamara und Janine haben mit Andrea gemeinsam Lotty und Elke besucht. Irlanda, Hippie, Halla und Artemi warteten schon ganz gespannt…
… und auch wenn Tamara eigentlich der Engel für Katzen ist, fand Arco sie einfach „zum knutschen“ :o)
Aber auch Kika mochte Tamara auf Anhieb! Von Elke gab es dann zwischendurch noch ein paar Leckerlies – und auch dabei bewies Arco, dass er ganz schön stürmischer Kerl sein kann :o)
Tamara ist wirklich ein Engel für Katzen – gemeinsam mit ihrer Familie hat sie 500 € für das Katzenkastrationsprojekt gespendet! Ganz herzlichen Dank für diese großzügige Spende, die die Finanzierung der nächsten 50 Kastrationen sicherstellt. Aber nicht nur diese tolle Spende haben die beiden mitgebracht. Für Lotty war ihr Besuch wie Weihnachten :o)
So viele tolle Sachen für die Samtpfoten – ganz herzlichen Dank!!!!!!
Tolle Happy-End-Fotos gibt es heute von Nala und von Chico!
Einfach auf die Fotos klicken… ;o)
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.