© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Infos rund um Arycan und den Förderverein
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.
Donnerstag, 15. März 2018 Zu den vorherigen News…
Unser kleines „Fellmonster“ hat eine Patentante gefunden, die ihm gerne den Namen Sammy geben würde. Wir hoffen, Ihr seid damit einverstanden, dass seine Patentante ihn „taufen“ darf!?!
Die nächsten 20 Katzenboxen sind gemeinsam mit anderen Sachspenden auf dem Weg nach Gran Canaria.
Von den Sachspenden, die Birgit und Rebecca immer wieder organisieren, geht auch diesmal wieder ein großer Teil nach Almendralejo zu Mada und Nicole wird auch wieder viele Sache an einen befreundeten Verein, der in Rumänien hilft, weitergeben.
Christina und Biska waren ein richtig tolles Team. Und beiden ist der Abschied ziemlich schwer gefallen. Aber auch bei Olga und ihrem neuen Frauchen geht es Biska richtig gut – das Sofa ist jedenfalls schon ihres :o)
Liebe Grüße kommen heute vom kleinen Emil und seinem Rudel :o)
Freitag, 16. März 2018
Die kleine Silvi guckt ganz traurig durch die Gitterstäbe. Wahrscheinlich vermisst sie ihre Schwester schon noch ein bisschen…
Damit auch sie so schnell wie möglich in ein neues Zuhause umziehen kann, war sie gemeinsam mit Curry bei der Erstuntersuchung bei Elena. Die Behandlung gegen die Filarien hat begonnen und auch wenn es jetzt noch einige Zeit dauern wird bis sie wieder ganz gesund ist, kann sie vielleicht doch schon gemeinsam mit Curry, die genauso lange noch warten muss, ein bisschen ihr Leben genießen…
Rein theoretisch könnten es die beiden schaffen bis Anfang August in Deutschland zu sein.
Den 4. August solltet Ihr Euch alle schon einmal dick im Kalender notieren. An diesem Samstag wird in Köln unser diesjähriges Sommerfest stattfinden. Wie im letzten Jahr soll es auch wieder eine Tombola geben. Hierfür sind wir schon jetzt auf der Suche nach netten Preisen – falls jemand von Euch z.B. Werbegeschenke hat, die er gerne für die Fellnasen stiften würden, wären wir wirklich dankbar. Vielleicht mag auch jemand beim Aufbauen, Aufräumen, am Grill oder bei der Tombola helfen? Wir freuen uns über Unterstützung!
Mehr über´s Sommerfest gibt´s dann demnächst – aber bitte haltet Euch schon mal den Termin frei :o)
Samstag, 17. März 2018
Biska und Olga haben richtig viel Spaß miteinander :o) https://youtu.be/qAMmQ0iCC6E Genau wie Kiva und Charly. Die beiden haben noch einmal tolle Happy-End-Fotos geschickt!
Für diesen kleinen Mann ist auch ein Happy End in Sicht. Er wurde von deutschen Touristen auf der Insel gefunden. Sie haben ihn in der Auffangstation abgegeben, aber er hat ihnen keine Ruhe gelassen. Von Deutschland aus haben sie jede Menge Tierschützer auf der Insel angeschrieben und um Hilfe gebeten. Auch wir haben eine Mail bekommen, mussten aber nichts mehr unternehmen, weil er schon von einer anderen Orga reserviert wurde. Der kleine Kerl wird aber natürlich auch von Syra oder Marta kastriert und darf dann auf eine Pflegestelle nach Hamburg fliegen, die das Ehepaar für ihn gefunden hat. Ganz herzlichen Dank an die beiden Urlauber, die sich so eingesetzt haben!
Bei Gertrud spukt es übrigens… https://youtu.be/Q1meLacsf7w ;o)))))))))))))))))
Sonntag, 18. März 2018
Die Pakete brauchen derzeit immer über zwei Wochen bis sie endlich bei Andrea ankommen. Manchmal werden sie am Zoll dann noch festgehalten. Dann muss Andrea hin und erklären, dass es sich um Sachspenden für die Tiere handelt. Zum Glück ist es ja nicht ganz so dringend, aber die Boxen werden ja schon auf der Insel gebraucht. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank für die ganzen Spenden!
Die Samtpfoten bei Lotty brauchen keine Boxen mehr, sie ziehen weiche Körbchen oder Decken vor ;o) Auch hier noch einmal lieben Dank an alle Paten, die die Katzen bei Lotty immer unterstützen!
Unterstützung können wir natürlich immer noch bei den Kastrationen brauchen… jeden Monat werden immer über 100 Tiere kastriert, oft sogar viel mehr. Wenn man bedenkt, dass Syra (die ja jetzt bei der Albergue angestellt ist und bezahlt wird) auch noch jede Menge andere Aufgaben in der Auffangstation zu erfüllen hat – wie z.b. den „Katzencheck“, ist das für „eineinhalb“ Tierärzte wirklich eine tolle Leistung!
Letzte Woche gab es auch wieder jede Menge Patienten.
Montag, 19. März 2018
Gestern durften Mitzy und Benny nach Frankfurt fliegen. Wie immer ein letztes Gassi auf der Insel… https://www.youtube.com/watch?v=70nt70wc20A  …bevor es ab in die Boxen und auf zum Flughafen ging.
Ganz herzlichen Dank an die Flugpatin und die Flughafendienste auf Gran Canaria und in Frankfurt.
Runa und Grillo schauten den beiden ganz traurig hinterher.
Dabei könnte Runa eigentlich schon lachen – am Donnerstag geht auch ihr Flug Richtung Deutschland. Grillo dagegen wird noch warten müssen – für ihn ist noch kein freier Platz in Sicht :o( Zumal ja in Deutschland immer noch zwei Schäfis auf ein neues Zuhause warten. Oskar ist am Samstag bei Gertrud eingezogen. Leider ist es uns nicht gelungen ein neues Zuhause für ihn zu finden bevor er sein altes verlassen musste… wir konnten ihm den Umzug auf eine vorübergehende Pflegestelle leider nicht ersparen. Und er hat den ersten Tag schon sehr gelitten. Verstand natürlich die Welt nicht mehr. Er rannte winselnd immer wieder zur Haustür und hat noch lange gehofft, doch  wieder abgeholt zu werden… er ist so eine treue Seele.
Zum Glück gibt es bei Gertrud einen kleinen Seelentröster, der sich seiner angenommen hat.
Und nachdem er sich ein klein wenig bei Gertrud eingelebt hat, geht es ihm auch schon viel besser. Er hat überhaupt kein Problem mit anderen Hunden – auch der Nachbarshund wurde freudig begrüßt. Er hört bei Gertrud auf´s Wort und taut schon sichtlich auf.
Oskar ist einfach ein toller Hund. Er kann schon jede Menge Kommandos, die Begleithunde-Prüfung wäre für ihn ein Klacks. Er mag andere Hunde, ist ganz vernarrt in Gertruds Enkel, fährt Auto, bleibt stundenweise alleine…. Er braucht einfach nur einen Partner, auf den er sich verlassen und dem er vertrauen kann – Gertrud konnte ihm gleich diese Sicherheit vermitteln und er ist einfach ein Goldstück! Und dank Gertrud kann er jetzt schon wieder lachen. Wieder einmal ist sie der rettende Engel für eine Fellnase in Not. DANKE dafür!!! Wer mag diesem Schatz ein Zuhause geben. Er wäre so wichtig für ihn, schnell umziehen zu können, bevor er sich zu sehr an Gertrud und ihre Familie bindet und dann noch einmal ein geliebtes Zuhause verliert.
Jack (Sammy) hat sich bei Inge sicher auch sehr wohlgefühlt. Aber sein neues Zuhause gefällt ihm bestimmt noch mehr :o)
Dienstag, 20. März 2018
Für diese beiden wäre die Reise nach Deutschland ein Traum und es wird leider auch immer einer bleiben… denn solangees diese besch… Rasselisten gibt, ist eine Einfuhr nach Deutschland nicht möglich. Österreich wäre zwar eine Option… aber auch das wäre wohl mehr als ein Sechser im Lotto. Trotzdem kann man manchmal einfach nicht an den „Bollerköppen“ vorbeisehen. Sie sind doch sooo tolle Hunde!
Andrea und Kevin haben sich jedenfalls sofort verliebt- und manchmal hat man wirklich mehr Glück als Verstand ;o) Für die Hündin Mary gab es gleich Interessenten. Sie braucht jetzt noch gedrückte Daumen, dass mit der PPP-Lizenz alles klappt. (Auch in Spanien gibt es „Listenhunde“ für deren Haltung man eine spezielle Lizenz braucht). Aber auch Luisma, dem Rüden müssen wir helfen… er ist soooo ein lieber Kerl! https://www.youtube.com/watch?v=2coe7w8XZwU https://www.youtube.com/watch?v=F4dX7CoT8uQ https://www.youtube.com/watch?v=5kE9pthFfQQ
Die kleine Pelua musste dringend zum Friseur. So sah sie aus als sie im großen Zwinger darauf wartete, dass Menschen kommen, die sie adoptieren möchten.
Andrea ist dann aber mit ihr nicht nur zum Friseur sondern auch gleich zum Tierarzt-Check gegangen, wo sie ihre Tollwut-Impfung und den Chip bekommen hat. Falls sich jemand in die kleine dreijährige Hündin verliebt – ab Mitte April könnte sie nach Deutschland fliegen.
Liebe Grüße kommen heute von Selma :o)
Und beim ETN wurde eine Katzenbox für uns abgegeben. Herzlichen Dank!
Mittwoch, 21. März 2018
Das Cafe de Carla auf Gran Canaria hilft uns mit einer tollen Werbeaktion bei der Vermittlung von Alba und Alan :o) Ist das nicht toll?
Alan ist ja auf einem Auge blind. Aber das macht gar nichts… Leni sieht auf beiden Augen nichts und hat trotzdem jede Menge Spaß im Schnee :o)
Oskar und Sacha warten in Gießen noch auf ihre Menschen…
Bestimmt findet Gertrud auch für die beiden noch ein passendes Rudel. Manchmal dauert es halt einfach länger… so wie bei Shani. Auch sie hat lange warten müssen bis Iris sie gefunden hat. Und jetzt genießt sie ihr Leben in vollen Zügen.
Auch Nikita braucht ein neues Rudel. Die kleine mit den Fledermausohren macht sich ganz bald auf die Suche nach einem Zuhause.
Das Daumendrücken für Mary hat sich gelohnt – sie konnte gestern die Auffangstation verlassen :o) Benny und Mitzy vermissen die Auffangstation auch überhaupt nicht. Sie lassen es sich bei Inge schon mal richtig gutgehen :o)