News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Infos rund um Arycan und den Förderverein
Sonntag, 22. Jan. 2017
Wie immer die Kastrationspatienten der letzten Woche :o)
Wie schnell die Tiere die Kastrations-OP wegstecken ist schon toll. Nach zwei Wochen ist meistens alles wieder „beim Alten“ (zum Glück nicht ganz!) Thor, der ja Anfang Januar kastriert wurde, kann schon wieder toben und den Strand auf Gran Canaria genießen :o) https://www.youtube.com/watch?v=TEFxCu9WNFg&feature=youtu.be Malu hat ebenfalls Videos geschickt – sie genießt den Winter in der Eifel :o) https://youtu.be/1I_JAcJz9NA    https://youtu.be/M8rpfwFKZY0
Und auch heute gibt es nochmal Happy Dogs :o) Cookie hat Fotos geschickt! Und auch Onix hat sich wieder mal gemeldet :o)) Mehr Fotos wie immer unter den Happy Dogs oder einfach auf die Fotos klicken.
Zu den vorherigen News…
Kuddel´s Interessenten sind leider abgesprungen. Aber wir sind sicher, dass der kleine Kerl bald seine richtigen Menschen finden wird. Und bei Gabi geht es ihm ja gut :o)
Für Faycan und Xena gab es bereits einige Anfragen. Allerdings leider immer nur für einen von beiden – und unsere oberste Priorität ist, dass die beiden zusammen bleiben können. In den paar Stunden, in denen Faycan allein in der Uniklinik zur Untersuchung war, hat Xena nur geweint… sie kennt ja auch kein Leben ohne ihren „großen Bruder“. Dazu kommt, dass wir erst einmal Faycan´s Lunge wieder gesund kriegen müssen – vorher ist an einen Flug garnicht zu denken. Und überhaupt – er wird im Juni 11 Jahre alt. Für Hunde der Riesenrassen ist das schon richtig alt. Wenn überhaupt wollen wir ihm maximal einen Direktflug von 4-5 Stunden antun. Mehr wäre unserer Meinung nach für den alten Mann zuviel! Sicher wäre ein Zuhause in den USA nicht zu verachten, aber der lange Flug mit Zwischenstopps etc wäre sicher mehr als anstrengend für ihn – und dann noch ohne seine Freundin? Wir werden deswegen vorrangig versuchen für die beiden ein gemeinsames Zuhause auf der Insel zu finden, alternativ ein gemeinsames Zuhause in max. 5 Stunden Flugzeit Entfernung. Bei Gabi leben die beiden ja jetzt mit mehreren anderen Hunden zusammen. Sie wird zeitgleich versuchen, Xena und auch Faycan beizubringen, dass sie auch mal ein, zwei Stunden ohne den anderen sein können ohne dass das ein Weltuntergang ist ;o) Sollte sich ihre enge Bindung im Rudel bei Gabi ein wenig lockern, können wir dann immer noch weitersehen. Sicher ist jedoch, dass wir nur das Beste für die beiden Riesen wollen – und zur Zeit kommt deswegen nur ein gemeinsames Zuhause in Frage!
Paddy schickt liebe Grüße – er hat sich am Wochenende richtig schick gemacht :o)
Coco gehört ja zur arbeitenden (Hunde-)Bevölkerung. Sie hat uns liebe Grüße von ihrem Arbeitsplatz als Therapiehund geschickt.
Auf Gran Canaria haben Lotty´s Samtpfoten am Wochenende mal wieder die Sonne ge- nossen :o) Otti ist übrigens immer noch auf der Suche nach einem richtigen Zuhause!
Nicht mehr auf der Suche ist der kleine Tick, er hat sein Zuhause gefunden!
Montag, 23. Jan. 2017 Dienstag, 24. Jan. 2017
Aus der registrierten Kolonie Las Colorada waren wieder ein paar Katzen zum Kastrieren da.
An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an die Helfer, die auch immer wieder mal Syra bei ihrer Arbeit unterstützen. Diesmal war Eva, eine Studentin im 5. Jahr, eine große Hilfe!
Gebracht wurden natürlich auch gestern wieder Hunde… diesmal jede Menge „Bollerköppe“ :o(
Einer netter als der andere, manche ganz aufgeregt, andere schon resigniert. Und leider alle chancenlos für eine Vermittlung nach Deutschland. Aufgrund der Rasselisten ist eine Einfuhr nicht möglich – auch wenn diese Hunde, genau wie alle anderen, sich nur nach ein bisschen Liebe und Aufmerksamkeit sehnen. https://www.youtube.com/watch?v=2-D2T2ZnZJc&feature=em-upload_owner Das einzige was Andrea tun kann, ist sie zu fotografieren und die Fotos an May weiterzuleiten, die die Hunde auf ihrer Facebook-Seite vorstellt. Vielleicht finden sie ein Zuhause auf der Insel oder in Ländern wo es keine „Liste“ gibt.
Gut, dass es Happy-End-Fotos gibt, die uns ein wenig aufmuntern können. Polly (Nita) und Amy (Naima) haben beide ihren Spass im Schnee :o)
Mittwoch, 25. Jan. 2017
Die kleine Mastina, die bei Syra Unterschlupf gefunden hat, ist wirklich ein Wonneproppen.
Sie fühlt sich auch sehr wohl bei Syra, aber Syra ist so vernünftig und weiß, dass sie für einen Welpen bzw. Junghund viel zu wenig Zeit hat. Auch wenn sie sie quasi mit zur Arbeit nehmen kann – so ein junges Wesen braucht viel Aufmerksamkeit und am besten auch eine feste Bezugsperson und vielleicht sogar einen netten Ersthund im Rudel, der ihr das „hündische Sozialverhalten“ beibringen kann. Auch wenn Syra die kleine sehr am Herzen liegt… nein, eher gerade weil Syra die kleine so am Herzen liegt, werden wir versuchen für sie das richtige Zuhause zu finden.
Wäre doch gelacht, wenn sich nicht irgendwer in die kleine Maus - die sicher mal ziemlich groß werden wird ;o) und die jetzt Martina heißt -  verliebt???
Valentina hat ihre Kastrations-OP gut überstanden und kann sich dann gut erholt am 01.02.2017 mit Reina auf den Weg nach Deutschland machen!
Eine der nächsten, die dann von der Insel flüchten darf, wird voraussichtlich Maja sein :o)
Das neue Jahr beginnt auf der Insel wirklich gut. Dank der vielen Werbung für die Albergue Insular, konnten dieses Jahr bereits 165 Tiere adoptiert werden. Und das Beste ist, dass alle Tiere das Tierheim nur kastriert verlassen (mit Ausnahme der Welpen natürlich)!
Ein gemütlicher Gruß kommt von Mia :o)
Und auch Bowie genießt sein Sofa in Deutschland und schickt liebe Grüße!
Donnerstag, 26. Jan. 2017
Dior hat uns Fotos von und mit seiner Katzenfreundin geschickt – die beiden verstehen sich richtig gut!
Freundschaften zwischen Hunden und Katzen sind wirklich gar nicht so selten – ein weiteres tolles Beispiel dafür sind Vinnie und Josy :o)
Die vier Hunde, die in den nächsten Tagen fliegen dürfen, waren auch alle mit Andrea beim Katzentest! Alle vier waren echt cool – und Dora war sogar total lieb zu den Stubentigern! Cita neugierig, aber sehr freundlich und die beiden Wuschel haben auch kein Problem mit Katzen, sie scheinen ihnen einfach egal zu sein :o)
Bei den Einlieferungen von gestern waren auch wieder ein paar ganz traurige Hunde dabei. Bei den Blicken zerreißt es einem das Herz…
Und immer wenn man denkt, es kann kaum schlimmer kommen – werden auch Babies einfach so „entsorgt“ :o( Hoffentlich findet sich schnell jemand, der sich ihrer erbarmt! Aber gerade solche Fotos sind – so schrecklich es auch ist – die größte Motivation, sich noch mehr auf die Kastrationen zu konzentrieren! Denn wenn ihre Mutter kastriert wäre, müssten diese kleinen Welpen jetzt nicht leiden – und ihre Mutter auch nicht, denn diese wird ihren Nachwuchs auch garantiert schmerzlich vermissen! Bitte unterstützt uns auch weiterhin, damit das Kastrationsprojekt nicht nur gesichert sondern bestenfalls auch noch erweitert werden kann. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an alle, die bereits für das zweite Narkosegerät gespendet haben!
Freitag, 27. Jan. 2017
Das neue Semester der Uni hat begonnen. Und Maria hält auch dieses Mal wieder einen Teil ihrer praktischen Vorlesungen in der Albergue bei Syra. Die Hunde werden vor der OP gründlich gecheckt , die Studenten assistieren und die angehenden Tierärzte werden so auf alle Fälle schon einmal für die Tierschutzarbeit sensibilisiert!
Aber nicht nur die Studenten waren fleißig. Andrea hat ein wenig freie Zeit genutzt und Valentina und Reina geschoren. Die beiden können sich dann nächste Woche frisch frisiert auf den Weg nach Deutschland machen! Reina war als erste dran…
… und konnte sich dann ganz gelassen ein wenig ausruhen, als Valentina an der Reihe war.
Wahnsinn, wieviel Wolle auf so einem kleinen Hund ist :o)
Sachspenden sind auch noch einmal angekommen – zwei Transportboxen! Die beiden Boxen sind wirklich groß und machen sich heute schon mit Flugpaten auf den Weg nach Gran Canaria. Jetzt müssen nur noch zwei unserer „Großen“ ein Zuhause finden, damit sie schon ganz bald richtig eingeweiht werden können!
Samstag, 28. Jan. 2017
Peanut und Mancha waren bei ihrer ersten Filaria-Untersuchung!
Martina hat wieder einmal ganz brav gewartet bis Syra Feierabend gemacht hat.
Und dann ging´s zur Belohnung an den Strand. https://youtu.be/TCtITOnc0fI https://youtu.be/eD0-TOhE80c
Danach war die kleine Maus ganz erschossen und ist selig eingeschlafen  :o)
In der Albergue Insular tut sich wirklich richtig viel. Neue Mitarbeiter sind dabei und auch eine Gruppe Jugendlicher räumt voller Motivation auf und bringt alles auf Vordermann :o)
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.