News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Infos rund um Arycan und den Förderverein
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.
Donnerstag, 22. Februar 2018 Zu den vorherigen News… Freitag, 23. Februar 2018 Samstag, 24. Februar 2018 Sonntag, 25. Februar 2018
Marta schickt liebe Grüße – sie macht mit ihrer neuen Familie Urlaub an der Nordsee! 
Erinnert Ihr Euch noch an den Zeitungsartikel über den Besuch der Heidelberg-Schule? Das Foto mit Hund und Schülerin „Hand in Pfote“ hat alle gerührt. Leider mussten auch die Schüler der Heidelberg-Schule eine Auswahl treffen und konnten nur fünf Hunde aussuchen. Er war leider nicht dabei… hat sich aber ins Herz der Schülerin geschlichen – und nicht nur in ihres.
Trotz Titelfoto wurde er immer übersehen und bisher nicht adoptiert. Seine Frist ist theoretisch abgelaufen – und auch wenn nur eingeschläfert wird, wenn es unbedingt sein muss, ein Restrisiko bleibt. Aber Andrea hat immer noch ein Auge auf ihn gehalten – und weil jetzt so viele Hunde in den nächsten Wochen ausreisen dürfen, ist Platz bei den Arycan-Fellnasen :o)
Unser „Cover-Boy“ heißt Grillo und wird sich bald auf die Suche nach einem Zuhause in Deutschland machen!
Der braune Rüde, der auch so herzerweichend geguckt hat, hatte kurz nach dem Zeitungsartikel ein Zuhause auf der Insel gefunden. Aber sein Glück hat nicht lange angehalten… und er ist wieder in der Auffangstation abgegeben worden. So groß war die Liebe seiner Adoptanten dann doch nicht :o( Der arme Kerl hat die Welt nicht mehr verstanden…
Aber nachdem Andrea ihm erzählt hat, dass er nicht traurig sein muss und sie für ihn ein Zuhause finden wird in dem er garantiert geliebt wird, konnte er schon wieder lachen. Auch Mario macht sich bald auf die Suche nach neuen – besseren – Menschen :o)
Vielleicht machen ja auch unsere „Zeitungs-Stars“ mal Station in Grevenbroich, so wie Randy, Yoko und Coco, die liebe Grüße aus ihrem vorübergehenden Zuhause schicken.
Und zum Schluss die tolle Nachricht, dass Biska reserviert ist! Barry und Christina haben gestern eine Vorkontrolle gemacht und waren sehr zufrieden :o)
Die Vorbereitungen für die nächste Kastrationsaktion in Santa Brigida am Wochenende laufen auf Hochtouren. Jede Menge Material muss eingepackt werden, Katzenfallen und Boxen müssen verliehen werden, damit heute die freiwilligen Helfer in den Kolonien einfangen und die Tierärzte morgen kastrieren können.
Zum Glück sind jede Menge Sachspenden auf der Insel angekommen, die können dabei richtig gut gebraucht werden.
Von Curry gibt es schlechte Nachrichten. Ihre Vermittlung ist geplatzt… weil sie Filaria hat :o( Aber was soll´s, kleine Maus… dann suchen wir eben auch für Dich ein Zuhause in Deutschland. Und vorher sorgen wir noch dafür, dass die Herzwürmer verschwinden!
Liebe Grüße kommen heute von Wisi und Mika, die beide ihr Leben bei ihren neuen Familien so richtig genießen.
Richtig schöne Fotos kommen auch von Kimba. Unglaublich, dass es gestern schon vier Jahre her war, dass er ein tolles Zuhause gefunden hat! Mehr Fotos unter den Happy Dogs :o)  
Coco hat sein Zuhause gefunden :o)
Curry hatte ja Pech mit ihren Adoptanten. Nachdem sie wussten, dass sie gegen Filarien behandelt werden muss, haben sie einen Rückzieher gemacht. Es gibt aber auch ganz andere Menschen auf der Insel. Auch diese Hündin hat Herzwürmer – und wurde trotzdem adoptiert :o)
Der einzige kleine Wermutstropfen bei dieser Vermittlung war, dass ihre Schwester zurückbleiben musste. Aber da konnte Andrea nicht zusehen und hat die kleine direkt zu einer Arycan-Fellnase gemacht. Und sie fühlt sich bei ihren neuen Kumpeln schon ganz gut!
Neben dieser süßen Maus hat Andrea aber auch noch eine neue Hündin ausgesucht. Die Hündin kam schon als Welpe in die Auffangstation und bisher hat sich nie jemand für sie interessiert. Einfach unglaublich, denn sie ist so eine Hübsche. Sie heißt Suena… und wie kann man diesem Blick auch widerstehen?
Ein tolles Happy End auf der Insel hat es auch für diesen kleinen Kerl gegeben.
Der Kleine war ein richtiges Sorgenkind. Klein, krank, fast blind… aber er hat es geschafft und ein Zuhause gefunden, wo es ihm richtig gut geht. Und sogar seine Augen haben sich ein bisschen verbessert :o)
Liebe Grüße kommen auch von Mira und Tresa :o)
Die zweite Kastrationsaktion in Santa Brigida war wieder ein voller Erfolg. Den ganzen Freitag waren Andrea und Marta mit den Vorbereitungen beschäftigt, aber es hat sich gelohnt. Gestern konnten dann dank der Mithilfe jeder Menge Frei- williger 53 Katzen kastriert werden.
Um den Stress für die Katzen möglichst gering zu halten, werden die Katzenfallen alle abgedeckt. Auch dazu können wir Sachspenden in Form von Decken, Handtüchern und Bettwäsche immer gut brauchen!
Nach der OP werden auch die Katzen, die in den Fallen gebracht wurden,  in den Transport- boxen untergebracht, in denen sie komfortabler liegen und überwacht werden können, bis sie wieder aufwachen. In den nächsten Tagen werden sie dann wieder in die Freiheit entlassen.
Ganz herzlichen Dank an alle, die bei dieser Aktion geholfen haben!
Aber diese 53 Kastrationen waren natürlich nicht alle Patienten der vergangenen Woche. Auch in der Albergue wurde natürlich wie immer fleißig kastriert!
Montag, 26. Februar 2018
Die ersten Boxen machen sich – gemeinsam mit jeder Menge Sachspenden - auf den Weg nach Gran Canaria :o) Falls noch jemand Decken oder Handtücher hat – immer her damit, damit kann man die Pakete mit den Boxen so gut „polstern“ und für die Kastrationsaktionen sind sie auch gut zu gebrauchen.
Sacha wartet immer noch auf ihre Menschen. Wie gerne wäre sie – wie die kleine blinde Leni – einfach nur noch mal zu Besuch bei Gertrud…
Leni fühlt sich sichtlich wohl bei Gertrud. Sie weiß ja aber auch, dass ihr Frauchen sie wieder abholt und bei Gertrud gibt´s ja auch ein paar professionelle Schmuseeinheitenverteiler :o)
Liebe Grüße kommen auch von Greta. Erinnert Ihr Euch noch wie schlecht es ihr ging mit ihrem schlimmen Auge? Falls nicht, gibt´s die schlimmen Bilder noch unter dem Tierarztkosten-Projekt zu sehen http://www.arycan.de/greta.htm Jetzt genießt sie ihr Leben in vollen Zügen!
Dienstag, 27. Februar 2018
Damit auch diese Katzen ihr Leben bald ein Stück weit mehr stressfreier genießen können, wird ihre Kolonie bald kastriert. Diese Kolonie ist bereits die 80. die in Las Palmas registriert wurde.
Damit demnächst weitere Katzen eingefangen und transportiert werden können, hat Andrea die Boxen und Fallen, die für Samstag gebraucht wurde, wieder eingesammelt, saubergemacht und auseinandergebaut. Auch die restlichen Materialien mussten wieder zurückgebracht werden. Gut, dass im Arycan-Mobil so viel Platz ist.
Und gut, dass die Unwetterwarnung für die Insel nicht so ganz eingetroffen ist, denn sonst wäre es mit der Fahrerei schwierig geworden. Damit auch eine nächste Aktion in diesen Räumen stattfinden kann, ist alles wieder leer und sauber hinterlassen worden :o) Danach war dann auch für Andrea am Sonntagnachmittag endlich mal richtig „Feierabend“ und sie konnte – wenn auch nur kurz – die Sonne auf Gran Canaria ein wenig genießen
Ganz tolle Nachrichten kommen heute von Rubia! Sie hat tolle Interessenten und Jasmin war so lieb und hat gestern die Vorkontrolle gemacht. Ganz nette Menschen und wenn alles klappt, kann Rubia schon am nächsten Sonntag in ihr neues Zuhause fliegen :o)
Donnersiag, 28. Februar 2018
Ob man das jetzt Maniküre oder doch eher Fingernägel-kauen nennt? Egal, Laura kümmert sich um die Krallen, die sie nicht ablaufen kann, am liebsten selbst ;o) https://www.youtube.com/watch?v=pbN2vWRjw6E
Liebe Grüße kommen heute von Jojo und ihrem Frauchen!
Und auch Romi lässt sich in ihrem neuen Zuhause so richtig verwöhnen :o)