News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Infos rund um Arycan und den Förderverein
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.
Mittwoch, 22. Mai 2019 Donnerstag, 23. Mai 2019
Erst einmal ein Anliegen in „eigener Sache“ - wie Ihr wisst ist es im Moment echt wahnsinnig schwierig Flüge zu bekommen. Jenny könnte Hunde aufnehmen, Kamp-Lintfort eventuell auch. Wir könnten jetzt einen Flug haben, der aber leider am 29.05., abends gegen 18.00h in Münster ankommt. Für die Hunde macht es kaum Unterschied, aus welcher Richtung sie nach dem Flug noch 1,5 Stunden im Auto sind – aber wir haben leider niemanden, der an dem Tag zum Abholen fahren könnte?  Hat einer von Euch eine Idee? Das nächste Problem ist der 02.06., da kommen wenn alles klappt zwei große Boxen in Düsseldorf an. Sunny und Benito dürften zu Jenny. Dirk übernimmt auch den Flughafendienst und spielt auch Taxi nach Straelen. ABER: Er bekommt nicht zwei große Boxen ins Auto… Hat vielleicht einer Lust und Zeit, sich den späten Sonntagabend mit Dirk und den beiden Fellnasen um die Ohren zu hauen? Es ist wirklich schlimm im Moment. Es gibt kaum Flüge seit Norwegian nicht mehr nach Köln oder Düsseldorf fliegt :o( 
vorherige News… aktuelle News… Freitag, 24. Mai 2019 Samstag, 25. Mai 2019
Brisa hat damit zum Glück kein Problem mehr. Sie ist schon lange in Deutschland und schickt liebe Grüße :o)
Und auch von Paul gibt es noch einmal Happy-End-Bilder. Einfach toll, wie glücklich er jetzt sein darf!
Auch Emily hat Fotos geschickt. Ihre kleine Tochter genießt es, mit Tieren aufzuwachsen – egal ob Hund, Katze, Kaninchen oder Esel :o)  Solche Erfahrungen sollte jedes Kind machen dürfen…
Und jedes Hundekind sollte so geliebt werden wie die kleine Cenicienta :o) https://youtu.be/nOPH6m9SDmA https://youtu.be/8dJCl8lCLR8
Marga war beim CT. Die Diagnose lautet „Hirninfarkt“, nicht schön – aber sie darf fliegen :o) Schon nächsten Mittwoch darf sie zu Gertrud nach Gießen! Die Rechnung für´s CT reißt aber wieder ein großes Loch in unser Budget. Zum Glück hat Fragel eine neue Patentante gefunden. Lieben Dank, Janine!
Für den Flug am 02.06. haben wir auch Hilfe gefunden :o) Schon mal lieben Dank an Marion!
Laura und Jana streiten sich darüber, wer als erstes die neuen Fotos von „ihrem Patenkind“ anschauen darf ;o)
Cenicienta ist aber auch zu süß! Die kleine frisst jetzt schon alleine – unglaublich wie schnell Hundekinder wachsen. An dieser Stelle auch ganz lieben Dank an die beiden anderen Patentanten, Rachel und Sylvia für die Unterstützung f ür Anastasia und ihre kleine Maus!
Damit Runa auch bald in ein neues Zuhause fliegen könnte, hat sie gestern ihre Tollwutimpfung bekommen!
Auch auf Gran Canaria gibt’s mittlerweile solche Sammelboxen, in denen Spenden für Tierschutztiere abgegeben werden können. Diesmal durfte Ana für unsere Schützlinge einiges an Spielzeug in Empfang nehmen :o)
Neben der „Krabbelgruppe“ https://youtu.be/8Bv6uMUO10s freuen sich bestimmt auch Brisa und Mafalda (und auch die anderen Samtpfoten der positiven WG) über neues Spielzeug!
Andrea war mit Syra und Maria auf einem Seminar, in dem es darum ging, wie man Verstöße gegen das Tierschutz- gesetz dokumentiert und richtig zur Anzeige bringt.
Auch was die Flugplanung angeht, waren wir erfolgreich :o) Am 29.05.2019 dürfen drei Fellnasen fliegen – Marga nach Frankfurt und Jovi und Rihanna nach Münster. Gertrud und Rainer übernehmen die Flughafendienste. Und auch am 02.06.2019 dürfen wieder drei Hunde nach Deutschland fliegen – neben Benito und Arielle wird Madonna ihren beiden Geschwistern folgen. Hier übernehmen dann Dirk und Marion den Taxidienst zu Jenny. Ganz lieben Dank an alle, die die Fellnasen auf ihrer Reise in ein neues Zuhause unterstützen!
Die zweite Schülergruppe des Colegio Heidelberg war in der Albergue Insular. Auch diesmal wurden sie (wie immer) von Andrea betreut.
Patenhund dieser Gruppe ist der süße Blanco geworden :o)
Blanco wird sich bald auf die Suche nach einem Zuhause machen.
Ein tolles Heim haben Lola und Eddy schon vor einiger Zeit gefunden. Sie genießen ihr Leben mit ihrer neuen Familie sehr!
Und auch Teddy geht es so richtig gut in Deutschland – und er macht seinem Namen alle Ehre ;o)
So tolle Happy-End-Fotos kamen gerade recht… um uns aufzubauen. Denn leider gibt es bei allen guten Nachrichten auch immer wieder ganz traurige Ereignisse.
Lola, die in einem ziemlich schlimmen Zustand von Andrea in der Albergue gefunden, von Ana lange Zeit aufgepäppelt wurde und die dann ein schönes Zuhause in Deutschland gefunden hatte, durfte dieses nicht allzu lange genießen. Bei einem ihrer „Ausflüge“ wurde sie leider von einem Auto überfahren… wir sind alle untröstlich.
Die letzten Bilder aus ihrem Zuhause zeigen, wie glücklich sie war… Auch Zoe (wie Lola von ihrer Familie gerufen wurde) wird unvergessen bleiben.
Sonntag, 26. Mai 2019
Jede Menge Patienten standen auch letzte Woche wieder auf dem „Plan“:
Kastriert ist Findus schon gewesen – jetzt ist er auch frisch geimpft, gechipt und auch auf FIV und FELV getestet.. negativ :o)
Unser kleines Aschenputtel mag nicht mehr aus der Flasche trinken – die kleine Maus wird selbständig :o) https://youtu.be/AvyvY6oidl0
Montag, 27. Mai 2019
Am Wochenende stand bei Andrea wieder jede Menge Verwaltungsarbeit an, Traces-Papiere, Pflegeverträge, das alles ist immer jede Menge „Papierkram“…
Bart war nochmal beim Doc. Soweit alles ok, aber seine Beine machen uns schon noch Sorgen. Auch wenn die Röntgenuntersuchung nichts ergeben hat… er ist schon sehr durchtrittig. Richtig Physiotherapie wäre bestimmt f ür ihn auch sehr hilfreich. https://youtu.be/E3buzem_c6Y Der kleine Mann hat wirklich riesige Pfoten :o)  Einfach nur süß… hoffentlich gibt sich das alles noch ein bisschen und er kann sein Leben auch mal so richtig genießen?! https://youtu.be/dr0T8lrS364 Da Ana ja immer schwer beschäftigt ist, wird die Zeit für Tierarztbesuche immer gleich doppelt genutzt. Neben Bart war Anastasia mit, die ihre Tollwutimpfung bekommen hat… und damit theoretisch in drei Wochen ausreisen könnte.
Allerdings muss sie praktisch erst noch ein wenig mehr aufgepäppelt werden. Xavier, der Tierarzt, hat der Süßen Lachsöl gespendet – vielleicht hilft ihr das beim „Fellwechsel“… wobei sie ja nicht viel zum Wechseln hat :o(
Dienstag, 28. Mai 2019
Maca hat eine neue Doppelgängerin gefunden :o)
Dieser Kater ist ein superlieber Kerl. Leider wurde er positiv auf FIV getestet. Normalerweise ein „Todesurteil“ auf der Insel… aber Reus hatte Glück – Ana hat in ihrer „positiven WG“ noch ein bisschen Platz und hat den liebenswerten Kater aufgenommen!
Aber es gibt noch mehr gute „Samtpfoten-Nachrichten“. Kitty hat ein Zuhause gefunden und wird demnächst zusammen mit diesen Schönheiten wohnen!