News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Lotty´s Katzen- (und auch schon mal Hunde-) Pflegestelle
Lotty kommt ursprünglich aus der Schweiz, wohnt aber schon seit vielen Jahren auf Gran Canaria. Schon immer hat sie sich sehr für die Tiere auf der Insel eingesetzt. Neben ihren eigenen zwei Hunden hat sie schon immer sehr auf das Wohl der Katzen geachtet. Immer schon wurden und werden noch Futterstellen eingerichtet, Katzen eingefangen und kastriert – und wenn möglich, dann an der Fundstelle wieder ausgesetzt, da den meisten wilden Katzen ein Leben im Haus kaum zuzumuten ist. Ihren Hund Pepe hat Lotty vor über 16 Jahren an einer Katzenfutterstelle entdeckt und mit nach Hause genommen. Damals war er ca. vier Monate… und seit dem ist er ihr ständiger Begleiter. Puri ist eins von sechs Geschwistern, deren Mutter überfahren wurde, als sie gerade mal drei Tage alt waren. Lotty hat 2 von ihnen  mit dem Fläschchen aufgezogen. Fünf Welpen konnten vermittelt werden, die kleine Puri hatte jedoch eine schwere Lungenentzündung und musste weiter gepäppelt werden… und Lotty konnte sich von diesem Sorgenkind nicht mehr trennen :o) Puri ist nun schon elf Jahre bei ihr… und genießt bei Lotty ihr Leben!
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.
PEPE
PURI
Katzen finden sich immer zuhauf bei Lotty… einige sind leider schwer vermittelbar, andere dürfen für immer bei ihr bleiben wie zum Beispiel : Sönneli, die nach einer schweren Krankheit  eine starke Behinderung hat, aber sehr gut damit klar kommt.  
Und  Baba, der 12 jährige  launische Perser kommt aus der Auffangstation und musste an beiden Augen operiert werden.
Dulce (11Jahre alt) wurde an einer Futterstelle gefunden, hat eine viel zu kleine Lunge, leidet deshalb an Asthma und ihre Schilddrüse will auch nicht richtig funktionieren… Sie ist auch von Lotty adoptiert worden.
Die schwer vermittelbaren, die mal kürzer, mal länger Station bei ihr machen, sind Batita und Charly:
BATITA ♀
CHARLY 
Die beiden stammen aus Vallsequillo und wurden wild geboren. Ihre Mutter wurde vergiftet, als sie erst 2-3 Tage alt waren. Die Katzenmama Fleur, die glücklich vermittelt wurde, hat sie angenommen und großgezogen. Leider sind sie nicht richtig handzahm und reagieren bei fremden Menschen ängstlich, hängen aber sehr aneinander. Wir möchten sie daher gerne nur zusammen vermitteln. Puppy ♂ stammt aus Arinaga und wurde als Jungkatze an einer Futterstelle entdeckt, er humpelte stark, hat sich bei Lotty aber schnell erholt. Auch er ist wild geboren und daher nicht richtig zahm.
Derzeit wohnt dann noch eine „Horde“ kleiner Mäuse, die zusammen mit der Mutter eingefangen werden konnten, bei Lotty.  Man fand sie in diesem Rohr…
Die Mutter „Mussi“ ♀ lässt sich von Menschen anfassen. Sie wurde daher schon kastriert und in ihrem Revier danach wieder freigelassen. Sie ist aber so zahm, dass ein Leben auf der Strasse nichts für sie ist. So hat Lotty sie dann wieder mit nach Hause genommen und sucht jetzt ein geeignetes Zuhause. Sie ist sehr unkompliziert und versteht sich mit Hunden und auch mit anderen Katzen sehr gut.
Und das sind die 4 Katzenkinder von Mussi, die Lotty derzeit fast die Haare vomKopf fressen:
JENNY ♀
BENNY ♂
ARY ♂
PHIL ♂
Aber Lotty ist nicht nur Arycan-Katzenpflegestelle. Sie nimmt auch immer mal wieder einen „hündischen“ Notfall auf. Die kranken, die kleinen, die die gepäppelt werden müssen… für viele von ihnen hat Lotty erfolgreich die „Krankenschwester“ gespielt und sie bis zu ihrer Vermittlung betreut. Da immer wieder tierische Notfälle auf Lotty´s Hilfe angewiesen sind, suchen wir auch für Lotty´s Pflegestelle Paten. DANKE, Lotty!
Lotty’s Update April 2016