© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
UNVERGESSEN
“Man kann Tränen vergießen, weil sie gegangen sind oder man kann lächeln, weil sie gelebt haben. Man kann seine Augen verschließen und beten, dass sie wiederkehren, oder man kann seine Augen öffnen und all das sehen, was sie hinterlassen haben. Das Herz kann leer sein, weil man sie nicht sehen kann, oder man kann voll Liebe sein, die man mit ihnen geteilt hat. Man kann sich vom Morgen abwenden und im Gestern leben, oder man kann morgen glücklich sein, wegen dem Gestern. Man kann sich erinnern, dass sie gegangen sind, oder man kann ihr Andenken bewahren und es weiterleben lassen. Man kann weinen und sich verschließen, leer sein und sich abwenden oder man kann tun, was sie gewollt hätten: lächeln, seine Augen öffnen, lieben und weitermachen.“ (Verfasser leider unbekannt) An dieser Stelle möchten wir das Andenken der Arycan-Hunde bewahren und weiterleben lassen, die diese Welt schon verlassen mussten…  Solltet auch Ihr ein Tier verloren haben, dessen „Pfotenabdruck“ hier veröffentlicht werden soll, sendet uns bitte ein Foto… denn “man ist erst wirklich tot, wenn man vergessen wird“. Und hinter der Regenbogenbrücke sehen wir uns alle wieder…
Trufa Kira Luna Schmusekater Leo Maya Sophie Raika Yao Monchy Cloudy Simba Mandy Gordi
(Durch einen Klick auf “Home” geht es zurück zur Hauptseite)
Xena Nala Pepper Kasimir Nani Aron
Lotta
Jamila
Britta
Queeny Savio Oso Lucy Sugar Rufus King Bella Pepe Eclaire Minou Puffo Amy Friedel Fina Dorn Micky Nr. 17 Hope Flocki Sordo Lilo Martin Josy
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.
Loba Leo Sulaika Magalie Fiola Tascha Quillo Timmy
News News