News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Infos rund um Arycan und den Förderverein
Freitag, 05. Mai 2017
Es gibt tolle Neuigkeiten! Vielleicht sagt dem ein oder anderen LUSH etwas?
Die Firma Lush unterstützt mit ihrer Creme „Charity Pot“ ausgewählte Projekte von Graswurzelgruppen, Bürgerinitiativen und gemeinnützigen Einrichtungen. Der gesamte Verkaufserlös (abzügl. MwSt.) wird an gute Zwecke zugunsten von Menschen, Tieren und der Umwelt gespendet. Mit Charity Pot sollen diejenigen unterstützt werden, „die wirklich etwas bewegen wollen, dabei aber auf Hilfe angewiesen sind.“
Andrea, Syra und Oihane haben das Kastrations- projekt dort vorgestellt – und was sollen wir sagen?!?
LUSH hält unser Projekt für förderungswürdig und wird uns mit einem Betrag von fast 3.600,00 € unterstützen. Damit wäre schon über die Hälfte von Oihane´s Gehalt für die nächsten sechs Monate finanziert. Neben den 600,00 €/Monat von Lush konnten wir Paten finden, die das Projekt monatlich mit insgesamt fast 100€ unterstützen. Dazu kommen derzeit 39 Teilnehmer im teaming-Projekt – insgesamt haben wir also über 700€ finanziert. An dieser Stelle ganz ganz herzlichen Dank an alle, die uns immer wieder so toll unterstützen – ohne Euch wäre das alles überhaupt nicht möglich! Ob wir es schaffen, den Rest auch noch aufzubringen? Vielleicht könnt Ihr für das teaming-Projekt nochmal ein bisschen Werbung machen? Vielleicht hat doch noch der ein oder anderen einen Euro für das Kastrationsprojekt übrig?   https://www.teaming.net/project/profile/4utzRF0IBlRYEXzDgBSq
Ein lieber Gruß kommt heute von Charly (Otto) und Kiva, die eine Radtour unternommen haben :o)
Zu den vorherigen News…
Ein Hinweis in eigener Sache: Die Technik geht wieder :o) Die fehlenden News der letzen Tage werden schnellstmöglich nachgeliefert und können bis dahinauf unserer „Hundeseite“ nachgelesen werden: https://www.arycan-hunde.de/news/
Donnerstag, 04. Mai 2017
Martina wohnt ja immer noch bei Syra – und sie muss jeden Tag mit zur „Arbeit“…
Aber im OP hat die Süsse natürlich nichts verloren, und die „Patientenhunde“ finden ihre Spielaufforderungen auch nicht so dolle… Ab und an hat vielleicht jemand mal fünf Minuten Zeit für die superliebe Junghündin – aber es ist auf Dauer wirklich kein Zustand! Martina bräuchte Platz zum Toben, Artgenossen zum Spielen, Menschen, die sich mit ihr beschäftigen können… Neben ihrem Job und den zahlreichen Überstunden muss Syra nun auch noch ihre Doktorarbeit zum 01.06.2017 abgeben – das ist die letzte Frist, die sie bekommen hat, nachdem sie schon mehrere Male verlängert hat… noch weniger Zeit für Martina :o( Dazu kommt auch noch, dass Syra nur ein kleines Appartment in der oberen Etage hat – Treppensteigen für einen so großen Hund im Wachstum ist auch nicht das Ideale… aber tragen geht schon lange nicht mehr…   Schweren Herzens haben Andrea und Syra nach einer Lösung gesucht – und sie wieder einmal bei Gabi gefunden :o)  Am Wochenende wird Martina zu Gabi umziehen und dann von dort aus weiter auf die Suche nach einem eigenen Rudel gehen!
Auch wenn es Syra verdammt schwerfallen wird, diesen Sonnenschein abzugeben… für Martina ist es das Beste und Syra stellt die Bedürfnisse der Tiere immer vor ihre eigenen!
Die „Schäfchenhunde“ von Arycan scheinen vom „Aprilwetter im Mai“ ziemlich müde zu werden :o)
Laika muss sich vom anstrengenden Bad erholen…
Und bei Mali (Dora) ist Schmusezeit angesagt :o)
Mittwoch, 03. Mai 2017
Maja hat ein Zuhause gefunden :o)
Kiwi (Wifi) hat sich schon nach ein paar Tagen richtig gut in ihrem neuen Rudel eingelebt. Mehr Fotos unter den Happy Dogs!
Simon´s Pfote sieht gut aus – wenn alles so weitergeht, steht seinem Flug Anfang Juni nach Deutschland nichts mehr im Weg :o)
Samstag, 06. Mai 2017
Ralf hat seine erste Filaria-Untersuchung hinter sich…
… aber er war nicht der einzige, den Andrea in die Uniklinik gebracht hat – auch diesen armen Rüden hat sie, gleich nachdem er schwer verletzt in die Auffangstation eingeliefert wurde, wieder eingepackt und mit zur Uniklinik genommen.
Der arme Kerl wurde wohl angefahren und dann vom Hundefänger „eingesammelt“… seine Hinterbeine waren gelähmt. Man hat ihn über Nacht in der Uniklinik aufgenommen, geröntgt und untersucht. Leider waren seine Verletzungen sehr schwer, er konnte nicht einmal mehr seine Blase ohne Hilfe entleeren und so haben die Tierärzte mit Andrea gemeinsam beschlossen, dass man ihn besser von seinen Schmerzen erlöst. Aber wenigstens musste er nicht alleine in irgendeinem Strassengraben sterben sondern Andrea hat ihn gestreichelt und ihm die Pfote gehalten, als er gehen durfte…
Auch wenn solche Momente immer sehr schwer für sie sind, war Andrea doch erleichtert, dass der arme Kerl nicht mehr leiden muss. Natürlich bleibt auch er unvergessen :o( Viel Zeit zum Grübeln und Trauern blieb auch nicht, denn bei den Amigos de Lourdes warteten jede Menge Hunde auf ihren jährlichen Tierarzt-Check. Davon gibt´s in den nächsten Tagen natürlich noch einen ausführlichen Bericht, vorab aber schon mal ein kleines Video… Gringo, der kommenden Dienstag nach Deutschland fliegen darf, war natürlich auch da :o) https://www.youtube.com/watch?v=x3XTYXUb9wM&feature=em-upload_owner
Liebe Grüße kommen heute von Polly und ihrem Rudel – mehr Fotos unter den Happy Dogs!
Dienstag, 02. Mai 2017
Physiotherapie ist echt klasse für die „alten Knochen“. Molly genießt ihre Behandlungen auf Gran Canaria mittlerweile schon sehr – auch wenn es ihr anfangs nicht ganz geheuer war :o)
Thor ist ja noch ein Jungspund – ihm geht´s einfach nur gut :o)
Montag, 01. Mai 2017
Erinnert Ihr Euch noch an diesen kleinen Kerl am Tag seiner Einlieferung?
Andrea musste erst die Frist von 21 Tagen abwarten bevor sie ihn „reservieren“ konnte. Niemand hat in der Albergue nach ihm gefragt, also könnte er sich theoretisch auf die Suche nach einer Familie machen. Praktisch ist das nicht mehr nötig, denn es hatte sich jemand direkt in dieses Foto verliebt :o) Barky heißt der kleine Mann, der sich in knapp drei Wochen, wenn seine Impfung gültig ist, auf den Weg nach Deutschland machen darf.
Damit er dort auch richtig hübsch ankommt, hat Eva ihn schon einmal vom „Tierheim-Filz“ in seinem Fell befreit :o)
Ein anderer kleiner Wuschel, der schon vor über einem Jahr nach Deutschland reisen dürfte, hat sich ein Fell „ausgeliehen“ – steht ihm aber auch gut, oder?
Gut steht auch unserem Neuzugang sein neuer Name. Er wird Anton heißen :o) Herzlichen Dank an alle, die bei der Namens- wahl mitgemacht haben!
Sonntag, 07. Mai 2017
Syra und Oihane waren auch in der vergangenen Woche wieder mehr als fleißig!
Trotz allem Stress nehmen die beiden sich immer noch Zeit für ein liebes Wort oder eine kleine Streicheleinheit für ihre Patienten. Jedes Tier bekommt die Aufmerksamkeit, die es braucht :o)
Man merkt den beiden wirklich an, dass sie ihren „Job“ vor allem aus Liebe zu den Tieren machen! Neben vielen adoptierten Tieren konnten diese Woche auch wieder einige Katzen aus den registrierten El Goro und aus La Aldea kastriert werden. Dass die Neuzugänge dort regelmäßig eingefangen und kastriert werden ist wichtig um die Population der Katzen dort nicht wieder ansteigen zu lassen!
Von Mali (Dora) gibt es heute nochmal „bewegte Bilder“ – und was für welche… sie und Alessio sind einfach ein absolutes DreamTeam :o) https://youtu.be/LuTXWO73CxQ
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.